Qualcomms erste Drohne lässt sich mit der Apple Watch steuern

Her damit7
Drohne Qualcomm YouTube
Drohne Qualcomm YouTube(© 2016 YouTube.com/Qualcomm)

Qualcomm steigt offenbar in den Markt für Flugdrohnen ein. Ein erster Video-Teaser gibt einen Ausblick auf das, was der bekannte Chip-Entwickler offenbar bei der CES 2016 in der kommenden Woche präsentieren wird.

Eigentlich kennen wir Qualcomm ja als Entwickler von Smartphone-Chips und nicht als Hersteller fliegender Drohnen. Wie es scheint, will das Unternehmen aber hoch hinaus und präsentiert zum Jahreswechsel ein Teaser-Video, indem die Fähigkeiten einer Flugdrohne demonstriert werden. Schon zu Beginn des Trailers nicht schwer zu erraten: Die Drohne soll Technik von Qualcomm an Bord haben.

Plattform soll günstige Drohnen ermöglichen

Qualcomm wird aber vermutlich kein neuer Konkurrent von etablierten Drohnenherstellern wie DJI oder Parrot. Im Video kündigt Qualcomm stattdessen eine Plattform an, die Konstrukteure von Flugdrohnen offenbar verwenden sollen, um noch mehr aus ihren Fluggeräten herauszuholen.

Wie Android Authority berichtet, soll sich Qualcomms Snapdragon Flight-Plattform aus einem Snapdragon 801-Prozessor, einer Quick-Charge-Schnellladevorrichtung, Modulen für WLAN, Bluetooth und die Standortbestimmung sowie Support von 4K-Videokameras bestehen. Mit diesem Basissystem sollen die Kosten für eine Drohne, die 4K-Videoaufnahmen machen kann, von etwa 1200 Dollar auf 300 bis 400 Dollar gesenkt werden können. Gleichzeitig gehe Qualcomm davon aus, dass die Batterielaufzeit auf bis zu eine Stunde erhöht werden könne.


Weitere Artikel zum Thema
Android: Darum ist das Sicher­heits­up­date für April 2019 so wich­tig
Christoph Lübben
Viele Smartphones setzen auf einen Qualcomm-Chip. Darunter das OnePlus 6T
Ihr solltet das Sicherheitsupdate für April 2019 unbedingt installieren: Das Android-Update schließt eine große Lücke im Android-System.
Wieso Mittel­klasse-Smart­pho­nes 2019 für Gamer inter­essan­ter sind
Francis Lido
Im Samsung Galaxy A8s arbeitet der Vorgänger des Snapdragon 730
Qualcomm hat neue Chipsätze vorgestellt. Der Snapdragon 730G soll Gaming auf Mittelklasse-Smartphones verbessern.
iPhone 7 und 8: Darum darf Apple die Geräte in Deutsch­land wieder verkau­fen
Francis Lido
iPhone 8 und iPhone 7 könnt ihr jetzt wieder bei Apple kaufen
Apple bietet iPhone 7 und 8 ab sofort wieder in Deutschland an. Möglich machen das besondere Versionen der Geräte.