Quick Charge 4.0 ist offiziell: Akkus sollen 20 Prozent schneller laden

Über 100 Smartphone-Modelle sollen den Quick Charge-Standard von Qualcomm schon unterstützen
Über 100 Smartphone-Modelle sollen den Quick Charge-Standard von Qualcomm schon unterstützen(© 2015 CURVED)

Qualcomm hat die Schnellladefunktion Quick Charge 4.0 offiziell vorgestellt. Durch die neue Technologie sollen Smartphone-Akkus noch schneller als mit Quick Charge 3.0 aufgeladen werden, wie Android Central berichtet. Schon bald könnten die ersten Geräte erscheinen, die den neuen Standard unterstützen.

Quick Charge 4.0 bietet Support für den USB-C-Anschluss – einen Standard, der in immer mehr aktuellen Smartphones vertreten ist. Auch für die Spezifikation USB-PD (Power Delivery) soll eine Unterstützung vorhanden sein. Durch USB-PD ist es beispielsweise möglich, auch größere Geräte, wie etwa ein energiehungriges Notebook, über USB-C mit Strom zu versorgen. Die neue Quick Charge-Technologie soll Akkus bis zu 20 Prozent schneller laden als der Vorgänger, die Effizienz des Ladevorganges sei sogar um 30 Prozent gestiegen.

Fünf Minuten für fünf Stunden

Angeblich sollen Smartphones nach fünf Minuten Aufladen bereits genügend Energie für fünf Stunden Nutzung bieten. Eine Überhitzung oder Schädigung es Gerätes soll dabei durch mehrere Sicherheitsmechanismen verhindert werden: So erkennt Quick Charge 4.0, welches Kabel für das Aufladen des Akkus benutzt wird. Dementsprechend soll der Ladestrom automatisch angepasst werden.

Bereits in der ersten Jahreshälfte 2017 sollen die ersten Geräte mit der Quick Charge 4.0-Technologie erscheinen – laut Android Central gemeinsam mit dem Snapdragon 835. Es ist deshalb wahrscheinlich, dass die neue Schnellladefunktion bereits im Samsung Galaxy S8 integriert ist, das diesen Chipsatz enthalten soll. Die Präsentation des Gerätes wird für das Frühjahr auf dem MWC 2017 erwartet.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Book: Surface-Konkur­rent von Samsung ist ab sofort erhält­lich
Michael Keller6
Mit dem Galaxy Book setzt Samsung seine "Tab Pro S"-Reihe fort
Auf dem MWC 2017 hat Samsung das Galaxy Book vorgestellt. Nun ist der Tablet-Notebook-Hybride auch hierzulande erhältlich.
OnePlus 5: Das sagt Pete Lau zu den Vorwür­fen
Michael Keller10
Das Design des OnePlus 5 erinnert an das des iPhone 7 Plus
Das OnePlus 5 musste schon vor dem Release viel Kritik einstecken, nicht zuletzt wegen des Designs. Nun äußert sich der OnePlus-CEO zu den Vorwürfen.
Erste ARKit-Apps zeigen: Apple ist bei Augmen­ted Reality weiter als Google
Guido Karsten3
Her damit !6Mit den passenden AR-Apps löst das iPhone in Zukunft den Zollstock ab
Mit iOS 11 erhalten iPhone-Nutzer die Möglichkeit, ARKit-Apps auszuführen. Erste Previews davon machen schon jetzt einen praktischen Eindruck.