Redmi K30 Pro: Xiaomi hat gute Neuigkeiten für uns

Her damit9
Im Gegensatz zum Redmi Note 8 Pro (Foto) kommt das Redmi K30 Pro ohne Notch aus
Im Gegensatz zum Redmi Note 8 Pro (Foto) kommt das Redmi K30 Pro ohne Notch aus(© 2020 CURVED)

Das hören wir gerne: Im Redmi K30 Pro steckt offiziell Flaggschiff-Hardware. Dies hatte sich zwar bereits angedeutet, nach dem Release der Basisvariante war dies alles andere als klar. Den Chipsatz kennen wir bereits von namhaften Top-Smartphones.

Xiaomi verpflanzt im Redmi K30 Pro einen Snapdragon 865. Dies hat Lu Weibing, Vice President bei Xiaomi und General Manager der Redmi-Marke, im chinesischen Weibo-Netzwerk bestätigt. Es handelt sich dabei um den Top-Chipsatz von Qualcomm. Diesen findet ihr auch im Flaggschiff Xiaomi Mi 10 Pro sowie in einigen Märkten im Galaxy S20, Galaxy S20+ und Galaxy S20 Ultra; hierzulande müssen sich Samsung-Nutzer mit dem schwächeren Exynos 990 zufriedengeben.

Warum uns die Nachricht so freut? Smartphones von Xiaomis Submarke Redmi siedeln sich meist eigentlich in der Einsteiger- und Mittelklasse an. Im bereits Ende 2019 vorgestellten Standardmodell, Redmi K30, steckt zum Beispiel ein Snapdragon 765G. Dabei handelt es sich um einen für mobiles Gaming optimierten Mittelklasse-Chipsatz. Was die Leistung angeht, scheint das Redmi K30 Pro einen Blick in die Spitzenklasse zu wagen.

Keine 108 MP, aber eine Quad-Kamera?

Auf eine 108-MP-Kamera müsst ihr dagegen wohl verzichten und euch mit einer 64-MP-Linse aus dem Hause Sony "begnügen". Das soll uns zunächst nicht weiter ärgern. Denn weniger Megapixel müssen nicht auch gleich für deutlich schwächere Fotos sorgen. Dies hat zuletzt bereits das Galaxy S20 gezeigt. Der Hauptlinse sollen angeblich drei weitere Objektive zur Seite stehen, sodass euch wohl eine Quad-Kamera erwartet.

Eine Aussparung im Display – weder Notch noch Punch Hole – wird es nicht geben. Xiaomi setzt also sehr wahrscheinlich wie beim Redmi K20 Pro auf eine Pop-Up-Kamera. Interessant wird zu sehen sein, ob zwei Linsen aus dem Gehäuse herausfahren. Das Redmi K30 besitzt auf der Vorderseite schließlich eine duale Selfiekamera. Diese steckt allerdings in einem Punch-Hole-Display. Zu den Specs des Pro-Modells zählen wohl auch ein 120-Hz-Display, ein Akku mit 4700 mAh und Fast Charging mit 30 Watt.

Präsentation im März

Xiaomi zeigt das Redmi K30 Pro, das auch den neuen Mobilfunkstandard 5G unterstützt, bereits im März. Ein exaktes Datum nennt der Hersteller allerdings nicht. Das Gaming-Smartphone Xiaomi Black Shark 3 präsentiert das Unternehmen am 3. März 2020, vielleicht bekommen wir an jenem Tag ja zwei Handys zu Gesicht.

Wir wissen auch noch nicht, ob und unter welchem Namen das K30 Pro bei uns auf den Markt kommt. Xiaomi Mi 10T Pro wäre eine logische Annahme, da das Vorgängermodell bei uns Mi 9T Pro heißt. Da der Hersteller aber nicht nur für Handys mit tollem Preis-Leistungs-Verhältnis, sondern auch für Branding-Chaos steht, können wir uns da nie sicher sein.


Weitere Artikel zum Thema
MIUI 12: Update erreicht Xiaomi Mi 9 und Mi 9T (Pro)
Francis Lido
MIUI 12 hat das Xiaomi Mi 9 erreicht
MIUI 12 ist jetzt für das Xiaomi Mi 9 verfügbar. Auch die Ableger Mi 9T und Mi 9T Pro erhalten das Update derzeit.
Elek­tro­auto von Xiaomi? Über­ra­schende Ankün­di­gung dreht sich um Spiel­zeug
Guido Karsten
UPDATEAuch Xiaomi gehört zu den Investoren des Tesla-Konkurrenten Xiaopeng Motors
Xiaomi baut neben Smartphones auch Saugroboter, Reiskocher, Fernseher und E-Scooter. Aber könnte Ende Juni wirklich ein Elektro-Auto erscheinen?
Xiaomi Redmi Note 9 Pro (Max): Preis-Leis­tungs-Hit in Sekun­den ausver­kauft
Guido Karsten
Das Xiaomi Redmi Note 9 Pro entspricht fast vollständig dem Redmi Note 9 Pro Max
Unser Test hat dem Redmi Note 9 pro bereits ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bescheinigt. Im Flash-Sale schlug ein Ableger nun ein wie eine Bombe.