"Resident Evil 2"-Demo: Ab sofort könnt ihr das Remake ausprobieren

Frisches Futter für die virtuelle Schrotflinte: Ab heute könnt ihr die 1-Shot-Demo zum Remake von "Resident Evil 2" herunterladen. Für die PlayStation 4 und die Xbox One ist der Zombiespaß bereits verfügbar, PC-Spieler dürfen das Horror-Game erst am Abend des 11. Januar ausprobieren. Unabhängig von der Plattform ist das Vergnügen mit den Untoten zeitlich arg begrenzt.

Konsolen-Spieler können die "Resident Evil 2"-Demo schon aus dem PlayStation Store beziehungsweise Xbox Live Store beziehen, PC-Gamer müssen am 11. Januar noch bis um 19 Uhr warten. Erst dann soll der Download über Steam verfügbar sein, wie ein Capcom-Mitarbeiter im Forum Resetera verriet. Viel mehr als einen kleinen Vorgeschmack auf das fertige Survival-Horror-Game werdet ihr mit der Testversion jedoch kaum bekommen: Die Demo endet nach exakt 30 Minuten, unabhängig von eurem Fortschritt. Es spielt keine Rolle, wie oft ihr innerhalb dieser Zeit sterbt.

Xbox-One-Spieler haben Vorteile

Der Download der Demo belegt auf der PS4 etwas mehr als 7,9 GB eurer Festplatte. Auf der Xbox One benötigt die Testversion nur 7 GB. Ein Vorteil für Xbox-One-Nutzer: Ihr könnt die Demo kostenlos herunterladen und spielen, auch ohne Xbox-Live-Gold-Mitgliedschaft. Im PlayStation Store ist hingegen ein kostenpflichtiges Abo von PlayStation Plus Voraussetzung für den Download.

In der Demo zu "Resident Evil 2" spielt ihr wie im Original den jungen Polizeibeamten Leon S. Kennedy. Auch die Handlung der Neuauflage soll im Großen und Ganzen unverändert bleiben. Neue Schreckmomente und die eine oder andere Änderung dürft ihr dennoch erwarten. "Resident Evil 2" zählt definitiv zu den Highlights des Jahres 2019 auf der PlayStation 4. Am 25. Januar 2019 erscheint das komplette Spiel für PS4, Xbox One und PC.

Weitere Artikel zum Thema
"Assas­sin's Creed: Odys­sey": DLC "Das Schat­te­nerbe" ab sofort verfüg­bar
Lars Wertgen
ASSASSINS-CREED-ODYSSEY-Ubisoft
Erweiterung zu "Assassin's Creed: Odyssey" verfügbar: Ubisoft schlägt mit "Das Schattenerbe" das zweite von drei neuen Kapiteln auf.
Rocket League: Cross­play jetzt auch mit PlaySta­tion 4
Sascha Adermann
In "Rocket League" können sich Spieler ab sofort plattformübergreifend duellieren
Crossplay ist in "Rocket League" nun auch für PlayStation-4-Spieler verfügbar. Zuvor war das nur mit PC, Xbox One und Nintendo Switch möglich.
"PlaySta­tion VR": Das sind die meist­ge­spiel­ten Titel 2018
Sascha Adermann
Mit der PS4 Pro ist die VR-Darstellung etwas besser als mit der Standard-PS4
Welche Spiele hat die PlayStation-Community in 2018 am meisten auf PlayStation VR gespielt? Diese Frage beantwortet Sony mit einer Top-10-Liste.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.