Ring: Türklingel offenbar von schwerer Sicherheitslücke betroffen

Eine Video-Türklingel von Ring soll eigentlich das Sicherheitsempfinden verbessern
Eine Video-Türklingel von Ring soll eigentlich das Sicherheitsempfinden verbessern(© 2019 Ring)

Eine Türklingel mit Videoübertragung ist eine praktische Sache – wenn sie denn sicher ist. Bei dem Unternehmen Ring gibt es aber offenbar eine schwere Sicherheitslücke, die es Unbefugten ermöglicht, die Videoübertragung zu kapern. Doch Hilfe ist bereits unterwegs.

Offenbar ist es mit relativ einfachen Mitteln möglich, das Übertragungssignal der Video-Türklingel von Ring zu stören, berichtet BullGuard. Angeblich können Unbefugte den Stream sogar kapern und eine eigene Videosequenz senden – wie in "Oceans Eleven" und Co. Auf diese Weise könnten etwa Einbrecher dem Eigentümer eines Hauses vorgaukeln, dass nur ein Paket geliefert wird.

Update steht bereits zur Verfügung

Grundsätzlich ist die Funktionsweise der Video-Türklingel eine praktische Sache: Klingelt jemand, könnt ihr euch ein Video des Hauseingangs ansehen, wahlweise auf eurem Smartphone oder Lautsprecher wie Echo Show. Zwar gibt es von Ring bereits ein Update, das die Sicherheitslücke schließen soll. Das subjektive Sicherheitsempfinden vieler Nutzer dürfte aber dennoch beeinträchtigt sein.

Erst im Januar 2019 hatte Ring für negative Schlagzeilen gesorgt: Zu diesem Zeitpunkt machte das Gerücht die Runde, dass Amazon-Mitarbeiter Zugriff auf die Aufnahmen von Sicherheitskameras gehabt hätten. In einer Stellungnahme versicherte die Amazon-Tochter daraufhin, dass Mitarbeiter keinen Zugang zu Live-Streams der Nutzer hätten. Das Unternehmen nehme "den Schutz und die Sicherheit der persönlichen Daten" seiner Kunden sehr ernst.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp: Bald könnt ihr Links direkt in dem Messen­ger öffnen
Sascha Adermann
WhatsApp will offenbar das Öffnen von Links erleichtern
Sicher surfen mit WhatsApp: Der Messenger könnte bald einen eigenen Browser erhalten, der gefährliche Webseiten erkennt und davor warnt.
Galaxy S9: Sicher­heits­up­date für März 2019 bringt Selfie-Feature mit
Michael Keller
Galaxy S9 und S9 Plus beherrschen nach dem Update eine Funktion des Galaxy S10
Samsung spendiert per Update ein Feature des S10: Das Sicherheitsupdate für März 2019 bringt eine neue Kamera-Funktion auf das Galaxy S9 und S9 Plus.
"Apex Legends": Darum kann Schum­meln teuer werden
Lars Wertgen
Supergeil !5"Apex Legends": Schummel-Software soll unter anderem beim Zielen helfen
Keine Chance für Schummler: Respawn Entertainment fährt in "Apex Legends" anscheinend einen harten Kurs gegen Cheater.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.