Russische Regierung tauscht iPads gegen Galaxy Tablets

Galaxy Tab statt iPad - für die russische Regierung eine Sicherheitsmaßnahme
Galaxy Tab statt iPad - für die russische Regierung eine Sicherheitsmaßnahme(© 2014 CURVED)

Die Regierung in Moskau benutzt ab sofort keine iPads mehr und verwendet stattdessen Samsung-Tablets für offizielle Angelegenheiten. Der Grund dafür sind laut 9to5Mac Bedenken, ob Apple-Produkte die nötige Sicherheit für die sensiblen Informationen gewährleisten würden.

Den Wechsel der Geräte, der nicht lange zurückliegen soll, bestätigte Nikolai Nikoforow, Minister für Kommunikation und Medien, am Mittwoch. Zuvor hatten Journalisten festgestellt, dass mehrere Minister bei einer Kabinettssitzung nicht mehr ihre zuvor verwendeten iPads mitführten.

Bei den Alternativen, die die Beamten und Politiker der russischen Regierung jetzt nutzen, handelt es sich um speziell zugeschnittene und mit besonderen Sicherheitsmaßnahmen ausgestattete Samsung Galaxy Tabs handeln. Dass diese den hohen Anforderungen gerecht werden, sei in einem strengen Prüfverfahren bestätigt worden, so Nikoforow.

Keine Reaktion auf Sanktionen

Der Minister wies Gerüchte zurück, dass es sich bei dem Wechsel vom iPad aufs Galaxy Tab um eine Reaktion auf westliche Sanktionen handele, die im Zuge der Krim-Krise verhängt wurden. Hingegen ließ er durchscheinen, dass IT-Kunden in Russland explizit Sorge vor der Überwachung durch amerikanische Geheimdienste hätten. Offenbar passt Apple – ohnehin Gegenstand von Gerüchten über Hintertür-Überwachung durch US-Behörden – nicht mehr in den Einkaufskorb russischer Regierungsangehöriger.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei nova 2 im Test: das Hands-on
Alexander Kraft
Das Huawei nova 2
Im Zyklus der jährlichen Updates bringt Huawei das nova 2 raus. Das Highlight des Mittelklasse-Geräts dürfte die neue Dualkamera werden.
Pixel 2 soll im Okto­ber samt neuem Snap­dra­gon 836-Chip vorge­stellt werden
Guido Karsten
So könnte das Google Pixel 2 XL aussehen
Das Google Pixel 2 sowie dessen größerer XL-Ableger lassen wohl noch etwas auf sich warten. Evan Blass zufolge liegt die Präsentation im Oktober.
iPhone 8 soll sogar mit 512 GB Spei­cher erschei­nen
Guido Karsten
Das iPhone 8 erhält womöglich ein saftiges Speicher-Upgrade
Mehr Speicher für das iPhone 8: Gerüchten zufolge soll Apple alle Varianten mit 3 GB RAM und mindestens 64 GB internem Speicher versehen.