Samsung arbeitet an einer Sitcom über sich selbst

Ob die Samsung-Sitcom gut ankommen wird?
Ob die Samsung-Sitcom gut ankommen wird?(© 2014 CC: Flickr/SamsungTomorrow)

Samsung will offenbar sein Image als Arbeitgeber für junge Menschen aufpolieren und greift hierbei auch auf ungewöhnliche Mittel zurück: So soll das Unternehmen an einer Sitcom über sich selbst arbeiten – und dann ist das Ganze auch noch ein Musical.

Samsung will offenbar hipper erscheinen und werkelt derzeit laut einem Blogeintrag an einer Sitcom mit dem frei übersetzten Titel "Die beste Zukunft". Die Serie soll aus sechs einstündigen Folgen bestehen und via YouTube und in Social-Media-Kanälen verbreitet werden. Im Kern soll es bei der Sitcom um eine junge koreanische Samsung-Mitarbeiterin namens Mirae und ihren Mitbewohner Chaego gehen, gedreht wird in Seoul und in Suwon.

Samsung-Serie wird Mischung aus Sitcom und Musical

Doch es kommt noch besser beziehungsweise schlimmer: Die Serie ist anscheinend als Mischung aus Sitcom und Musical à la "Glee" oder "High School Musical" angelegt und dürfte daher mit jeder Menge K-Pop glänzen. Ziel der Sitcom ist anscheinend, Samsung als junges Unternehmen und guten Arbeitgeber für Menschen in den 20ern und 30ern darzustellen. Tatsächlich ist es gar nicht der erste Ausflug von Samsung ins Sitcom-Musical-Genre. Bereits im vergangenen Jahr brachten die Koreaner eine Serie namens "Endless Energy" heraus, bei der es um die Einstellungspolitik und die Unternehmensphilosophie ging. Im März 2013 gestaltete Samsung sogar seine gesamte Galaxy S4-Keynote als Broadway-Musical:


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S8: Pinke Farb­va­ri­ante demnächst auch in Europa erhlt­lich
Guido Karsten6
Die neue Variante des Galaxy S8 bringt etwas mehr Farbe in das Samsung-Angebot
Die von Samsung angebotene Farbauswahl zum Galaxy S8 war bislang nicht unbedingt schillernd. Das soll sich aber bald ändern.
"Termi­na­tor 6": Arnold Schwar­ze­neg­ger und Linda Hamil­ton wieder mit dabei
Guido Karsten4
Das Outfit des T-800 ist unverkennbar
Die Dreharbeiten für den sechsten "Terminator"-Film sollen 2018 starten. Nun ist klar: Auch zwei der größten Stars der Filmreihe sind wieder an Bord.
PlaySta­tion 5 soll erst 2020 erschei­nen
Christoph Lübben2
Die PlayStation 4 könnte 2020 von der PlayStation 5 abgelöst werden
Bis zur PlayStation 5 dauert es womöglich noch etwas: Bis 2020 könnte die PlayStation 4 ohne Nachfolger bleiben – wohl wegen der guten Verkaufszahlen.