Samsung gewährt Einblicke in die Entwicklung des Galaxy S8

Her damit !22
Samsung hat Software und Hardware des Galaxy S8 als Einheit konzipiert
Samsung hat Software und Hardware des Galaxy S8 als Einheit konzipiert(© 2017 Samsung)

Das Design des Galaxy S8 (und des Galaxy S8 Plus) ist nicht durch Zufall entstanden: Samsung hat sich bei der Konzeption des neuen Vorzeigemodells viele Gedanken gemacht. Samsung hat sowohl das Gehäuse als auch die Software so entwickelt, dass sie eine Einheit bilden.

In seinem Newsroom erklärt Samsung, was es sich bei verschiedenen Design-Elementen des Galaxy S8 gedacht hat. Der "Design-Story" zufolge ist das Smartphone nicht nur deshalb beinahe randlos, um einen möglichst großen Bildschirm zu besitzen: Es ging auch darum, Elemente zu entfernen, die "unnötig mechanisch" wirken. Der Fokus soll auf der "Essenz des Gerätes" liegen. So ist der Fingerabdrucksensor auf die Rückseite des Vorzeigemodells gewandert, damit dieser Platz für den größeren Bildschirm im 18,5:9-Format genutzt werden kann.

Licht und Schatten

Das kurvige Design mit den abgerundeten Ecken und der geschwungenen Rückseite soll zudem nicht nur optisch beeindrucken, sondern die nötige Grifffestigkeit bieten, wenn Nutzer das Galaxy S8 in die Hand nehmen. Die Grundidee der Optik von Samsungs Top-Smartphone ist eine gewisse neutrale Balance, die alle Menschen ansprechen soll. Nur die Präferenzen einer bestimmten Käufergruppe wollte das südkoreanische Unternehmen mit dem Design nicht ansprechen.

Software und Gehäuse des Flaggschiffes wurden so konstruiert, dass sie gemeinsam eine Einheit bilden. Das Gerät soll wie aus einem Guss wirken. Samsung hat dementsprechend die Icons auf Basis von "Licht und Linie" überarbeitet, sodass diese Schatten und Licht wie in der Realität imitieren. Auch auf der Rückseite des Vorzeigemodells selbst spielen Schatten und Licht eine Rolle: Die eher neutralen Gehäusefarben mit wenig Sättigung sollen interessante Schatten durch in verschiedenen Winkeln einfallendes Licht begünstigen. Gefällt Euch das einheitliche Design des Galaxy S8? Wie viel Wert legt Ihr bei einem Smartphone auf eine auffällige Optik? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy S8 erhält Update mit AR Emojis und Super­zeit­lupe
Lars Wertgen
Auch auf dem Galaxy S8 stehen nun AR Emojis zur Verfügung
Die AR Emojis und Superzeitlupe sind da: Samsung schenkt dem Galaxy S8 zwei Kamera-Features des Galaxy S9 – mit einer kleinen Einschränkung.
Samsung: "My Emoji Maker" soll auf Galaxy Note 8 und Co. kommen
Francis Lido
Mit dem Galaxy S9 könnt ihr bereits Emojis von euch erstellen
Der "My Emoji Maker" steht nun offenbar auch für das Galaxy Note 8 und andere Geräte zum Download bereit. Doch es gibt einen Haken.
Galaxy S8 und Galaxy Note: Update bringt Sticker für Kalen­der
Michael Keller
Samsung Galaxy S8
Das Samsung Galaxy S8 und das Galaxy Note 8 erhalten Sticker – für die Kalender-App. Bislang unterstützt die Anwendung dieses Feature nicht.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.