Samsung Galaxy A5 (2016): Android Marshmallow-Rollout hat begonnen

Her damit !86
Das Galaxy A5 (2016) ist Anfang des Jahres erschienen
Das Galaxy A5 (2016) ist Anfang des Jahres erschienen(© 2016 CURVED)

Schon im April tauchten erste Hinweise auf das Marshmallow-Update für Samsungs Galaxy A5 (2016) auf. Nun verteilt der südkoreanische Hersteller die Software-Aktualisierung offenbar bereits in Russland, wie SamMobile berichtet. Auch hierzulande dürfte Android 6.0.1 für das noch recht neue Gerät schon bald erscheinen.

Obwohl Samsung das Galaxy A5 (2016) erst Anfang des Jahres und damit deutlich nach dem Release von Android 6.0 Marshmallow auf den Markt brachte, wird das Smartphone ab Werk noch mit Android 5.1.1 Lollipop ausgeliefert. Wenige Monate vor dem Release von Android N liefert Samsung nun das Update auf Android 6.0.1 für das Smartphone der Premium-Mittelklasse nach.

Doze und bessere Rechtekontrolle

Zu den richtigsten Features, die das neue Android-Update mitbringt, gehören der sogenannte Doze-Modus und die verbesserte Rechtekontrolle für Apps. Doze sollte die Akkulaufzeit des Galaxy A5 (2016) verlängern. Es handelt sich dabei nämlich um eine Energiesparfunktion, die Hintergrundprozesse beendet, sobald Euer Smartphone eine Zeit lang nicht verwendet wurde. Die Rechtekontrolle hat sich insofern verbessert, dass Ihr unter Android Marshmallow gezielt darüber entscheiden könnt, welche Rechte Ihr einer neu installierten App gewähren möchtet.

Auch das Update für das Samsung Galaxy J7 ist in Russland schon verfügbar. Wonach Samsung entscheidet, wo ein neues Android-Update zuerst ausgerollt wird, ist nach wie vor unklar. Eine Zeit lang erschienen Updates für die Smartphones des Herstellers fast grundsätzlich zuerst in Polen. Mittlerweile scheint Russland die Nase in Sachen Samsung-Updates vorn zu haben. Hiesige Nutzer wird dies aber vermutlich weniger interessieren, solang das Update fehlerfrei läuft und bald auch in Deutschland Over-the-Air verteilt wird.


Weitere Artikel zum Thema
Wegen Apple TV 4K? Nvidia Shield TV wird güns­ti­ger
Guido Karsten
Nvidia Shield TV unterstützt zum Beispiel Google Play, Amazon Video und Netflix
Nvidia bietet seine Android TV-Box Shield TV in einem neuen Bundle an. Dem Paket fehlt der Gaming-Controller, dafür ist es nun günstiger.
Kame­ra­ver­gleich: iPhone 8, HTC U11, Galaxy S8 und Xperia XZ1
Jan Johannsen4
Supergeil !5Vier Kameras auf einer Mission.
In den Einzeltests zeigen viele Smartphones, dass ihre Kameras gute Bilder schießen. Doch wer hat die Nase im Vergleich vorne?
iOS 11: Kontroll­zen­trum schal­tet WLAN und Blue­tooth nicht voll­stän­dig aus
Francis Lido6
Peinlich !17Bereitet wohl nicht nur Freude: Das neue Kontrollzentrum von iOS 11
Das Kontrollzentrum von iOS 11 bietet nicht alle Möglichkeiten des Vorgängers. Wer WLAN und Bluetooth abschalten will, muss an anderer Stelle suchen.