Samsung Galaxy A5 (2016): Android Marshmallow-Rollout hat begonnen

Her damit !86
Das Galaxy A5 (2016) ist Anfang des Jahres erschienen
Das Galaxy A5 (2016) ist Anfang des Jahres erschienen(© 2016 CURVED)

Schon im April tauchten erste Hinweise auf das Marshmallow-Update für Samsungs Galaxy A5 (2016) auf. Nun verteilt der südkoreanische Hersteller die Software-Aktualisierung offenbar bereits in Russland, wie SamMobile berichtet. Auch hierzulande dürfte Android 6.0.1 für das noch recht neue Gerät schon bald erscheinen.

Obwohl Samsung das Galaxy A5 (2016) erst Anfang des Jahres und damit deutlich nach dem Release von Android 6.0 Marshmallow auf den Markt brachte, wird das Smartphone ab Werk noch mit Android 5.1.1 Lollipop ausgeliefert. Wenige Monate vor dem Release von Android N liefert Samsung nun das Update auf Android 6.0.1 für das Smartphone der Premium-Mittelklasse nach.

Doze und bessere Rechtekontrolle

Zu den richtigsten Features, die das neue Android-Update mitbringt, gehören der sogenannte Doze-Modus und die verbesserte Rechtekontrolle für Apps. Doze sollte die Akkulaufzeit des Galaxy A5 (2016) verlängern. Es handelt sich dabei nämlich um eine Energiesparfunktion, die Hintergrundprozesse beendet, sobald Euer Smartphone eine Zeit lang nicht verwendet wurde. Die Rechtekontrolle hat sich insofern verbessert, dass Ihr unter Android Marshmallow gezielt darüber entscheiden könnt, welche Rechte Ihr einer neu installierten App gewähren möchtet.

Auch das Update für das Samsung Galaxy J7 ist in Russland schon verfügbar. Wonach Samsung entscheidet, wo ein neues Android-Update zuerst ausgerollt wird, ist nach wie vor unklar. Eine Zeit lang erschienen Updates für die Smartphones des Herstellers fast grundsätzlich zuerst in Polen. Mittlerweile scheint Russland die Nase in Sachen Samsung-Updates vorn zu haben. Hiesige Nutzer wird dies aber vermutlich weniger interessieren, solang das Update fehlerfrei läuft und bald auch in Deutschland Over-the-Air verteilt wird.


Weitere Artikel zum Thema
Schlechte Vibes: Lenovo will sich künf­tig auf Moto konzen­trie­ren
Michael Keller
Das Moto G5 wird voraussichtlich das nächste Smartphone von Lenovo
Lenovo verabschiedet sich von seiner Smartphone-Marke Vibe: Der Hersteller will offenbar in Zukunft nur noch Moto-Geräte veröffentlichen.
Insta­gram führt Alben ein: Bis zu zehn Fotos und Videos gleich­zei­tig posten
Marco Engelien
Instagram erlaubt nun bis zu zehn Bilder oder Videos pro Beitrag.
Mehr Fotos in einem Album hochladen: Instagram erlaubt es Nutzern künftig, bis zu zehn Bilder oder Videos auf einmal zu posten.
Nokia 8-Vorstel­lung wird per 360-Grad-Videost­ream live über­tra­gen
Michael Keller
Her damit !21Für die Übertragung vom MWC 2017 nutzt Nokia die 360-Grad-Kamera Ozo
Nokia wird auf dem MWC 2017 eine Pressekonferenz abhalten. Die Keynote soll live übertragen werden – als 360-Grad-Stream.