Samsung Galaxy A5 (2016): Test, Preise und Fotos

Verfügbar seit Jan 2016 aktualisiert am 14. Juni 2017 17:31

Das Samsung Galaxy A5 (2016) ist zwar ein Mittelklasse-Smartphone, seinem Premium-Pendant Galaxy S6 hinsichtlich der Bildschirmgröße aber überlegen: 5,2 Zoll misst der Screen in der Diagonalen. Die Inneren Werte sind zwar "nur" gehobener Durchschnitt, dafür versprüht die Hülle einen Hauch von Luxus.

[Update vom 28. Februar, 15:58] Das Sicherheitsupdate für Februar wird ausgerollt.

[Update vom 21. Februar, 17:21] Das Update auf Android 7.0 Nougat soll am 22. Mai kommen.

[Update vom 1. Februar, 16:51] Das Update auf Android 7.0 Nougat hat zwar nicht im Januar stattgefunden, wie man noch im Dezember vermutete, doch ein australischer Provider verrät auf seinem Blog, dass die Aktualisierung im Februar 2017 erscheinen werde.

Edle Materialien

So ist der Rahmen des Galaxy A5 (2016) aus Metall gefertigt, während die Rückseite aus Glas besteht. Derartige Materialien bleiben sonst eher Topmodellen vorbehalten und dementsprechend gut schmiegt sich das Smartphone in die Hand.

In Sachen Rechenleistung braucht sich das Galaxy A5 (2016) ebenfalls nicht zu verstecken: Mit seinem Octa-Core-Prozessor Exynos 7580 und 2 GB RAM ist das Gerät im Benchmark nur geringfügig langsamer als LGs 2015er Aushängeschild LG G4.

Für Spiele geeignet

Die Bedienung geht dementsprechend flüssig von der Hand, während das Galaxy A5 (2016) auch aufwendigere Spiele wie etwa den Racer Asphalt 8 in der nativen Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln flüssig darstellt.

Der interne Speicher beläuft sich auf 16 GB und lässt sich per microSD-Karte erweitern. Damit dem Gerät nicht so schnell die Puste ausgeht, ist ein für diese Klasse ausreichend bemessener Akku mit der Kapazität von 2900 mAh verbaut.

Mit Fingerabdrucksensor und OIS

An Extras wartet das Galaxy A5 (2016) mit einem Fingerabdrucksensor im Home Button auf und besitzt einen optischen Bildstabilisator (OIS) für die 13-MP-Hauptkamera. Die 5-MP-Frontlinse muss ohne auskommen. An Verbindungsmöglichkeiten stehen WLAN ac sowie LTE Cat. 6. zur Verfügung.

Android 5.1 Lollipop war als Betriebssystem samt TouchWiz-UI vorinstalliert; ein Update auf das aktuellere Android 6.0 Marshmallow gab es bereits. Bei seinem Release Mitte Januar 2016 war das Galaxy A5 (2016) zum Preis von 429 Euro erhältlich.

Alle Spezifikationen
Größe144,8 x 71 x 7,3 mm
Gewicht155 g
Display5,2 Zoll AMOLED
Kamera-Auflösung13 Megapixel
ProzessorExynos 7580
Speicherkapazität16GB
BetriebssystemAndroid 5.1
Erweiterbarer Speicherja
Front-Kamera-Auflösung5 Megapixel
Farbeweiß, gold
ProdukttypSmartphone
Arbeitsspeicher2GB
4G/LTEja
DatentransferMicro-USB, Micro-SD, Bluetooth, WLAN, GPS, NFC, GPRS/EDGE, UMTS, LTE
Kerne / Taktfrequenz8 / 1,6GHz
Grafik-ChipMali T-720
Akkuleistung2900 mAH
Dual-Simnein
Stylusnein
Fingerabdruckscannerja
Preis bei Markteinführung429 €
StatusErhältlich
MartkeinführungJan 2016
Das Samsung Galaxy A5 (2016) findest du in diesen CURVED Toplisten:
Alle Toplisten findest du auf der Übersichtsseite
Preise ohne Vertragsbindung
Alle passenden Tipps
Im Pro-Modus nutzt Ihr die Dualkamera des Samsung Galaxy Note 8 noch besser aus
Galaxy Note 8: Mit dem Pro-Modus zu tollen Fotos
Francis Lido

Ambitionierte Smartphone-Fotografen können mit dem Pro-Modus des Galaxy Note 8 noch bessere Ergebnisse erzielen. Unsere Tipps helfen Euch dabei.

Samsungs Mittelklasse: das Galaxy A5
Samsung Galaxy A5 (2017) zeigt nur schwar­zen Bild­schirm: Das könnt Ihr tun
Francis Lido

Der Bildschirm Eures Galaxy A5 (2017) bleibt schwarz, obwohl es eingeschaltet ist? Unsere Tipps helfen Euch, dieses Problem zu lösen.

Bixby auf dem Galaxy S8
Bixby abschal­ten: So deak­ti­viert Ihr Samsungs Sprachas­sis­ten­ten
Francis Lido

Betätigt Ihr zum Beispiel häufig versehentlich den Bixby-Button? Wir zeigen Euch, wie Ihr Samsungs Sprachassistenten deaktivieren könnt.

Die Apps im Air-Command-Menü lassen sich austauschen
Galaxy Note 8: So passt Ihr das Air-Command-Menü an
Francis Lido

Ihr vermisst die ein oder andere Funktion im Air-Command-Menü Eures Galaxy Note 8? Wir zeigen Euch, wie Ihr diese hinzufügen könnt.

Live-Nachrichten sind nett, aber der S Pen des Galaxy Note 8 kann noch viel mehr
Die besten S-Pen-Apps für das Galaxy Note 8
Francis Lido

Bereits ab Werk bietet das Galaxy Note 8 interessante Einsatzgebiete für den S Pen. Mit den richtigen Apps könnt Ihr aber noch mehr machen.

Der Akkubalken des Galaxy Note 8 dürfte sich mit unseren Tipps etwas langsamer leeren
Galaxy Note 8: Akku­lauf­zeit verlän­gern – das könnt Ihr tun
Christoph Lübben

Ihr könnt die Akkulaufzeit Eures Galaxy Note 8 mit ein paar Einstellungen verlängern. Wir erklären Euch, was Ihr dafür genau tun müsst.