Samsung Galaxy A7 & Grand Max: Datenblätter publiziert

Her damit !6
Das Samsuing Galaxy Alpha dürfte im A7 einen mehr als würdigen Nachfolger finden
Das Samsuing Galaxy Alpha dürfte im A7 einen mehr als würdigen Nachfolger finden(© 2014 CURVED)

Samsung schaltet offenkundig bereits Print-Werbung für das Galaxy A7 – und auch ein bislang unbekannt gebliebenes Smartphone mit dem Namen Galaxy Grand Max. Beide Geräte sind vom gleichem Display-Format, aber durchaus unterschiedlich.

SamMobile wurden Schnappschüsse eines Magazins zugespielt, auf denen die beiden Geräte mitsamt ihrer technischen Daten zu sehen sind. Das bereits bereits mehrfach geleakte und folglich schon lange erwartete Samsung Galaxy A7 wird darin neben seinem kleinen Bruder Galaxy A5 gezeigt, der zumindest in einigen asiatischen Ländern bereits erhältlich ist. Samsungs Heimatland Südkorea zählt noch nicht dazu, hier soll das Gerät gemeinsam mit dem Galaxy A7 und dem Galaxy Grand Max auf den Markt kommen, heißt es in dem Bericht.

Samsung Galaxy Grand Max und Galaxy A7: Ähnlich, aber verschieden

Die beiden Neulinge im Samsung-Aufgebot weisen einige Gemeinsamkeiten auf: Beide kommen mit einem 5,2-Zoll-Display und damit ein klein wenig größer als das Galaxy S5 daher. Ebenso sind beide mit einem 2500-mAh-Akku, 16 GB Speicherplatz, LTE-Kompatibilität sowie Kamera-Auflösungen von 13 Megapixeln auf der Rückseite und 5 MP für die Selfie-Cam ausgerüstet. Darüber hinaus gibt es aber deutliche Unterschiede zwischen den jeweils mit Android KitKat ausgelieferten Smartphones: Das Galaxy A7 ist dem rund anderthalb Millimeter dickeren Galaxy Grand Max technisch klar überzuordnen.

Während letzteres mit einem 1,2-GHz-Quad-Core als Antreiber und 1,5 GB Arbeitsspeicher auskommen muss, stehen dem Spitzenmodell der Galaxy Alpha-Erben 2 GB RAM und 1,5 GHz Prozessortaktung auf gleich acht Kernen zur Verfügung. Das macht sich auch auf den Bildschirmen bemerkbar, denn das Galaxy A7 bringt Full-HD-Auflösung auf sein Super-AMOLED-Display; das Galaxy Grand Max verfügt über ein einfacheres HD-LCD. Ob und wann das Duo auch hierzulande erhältlich sein wird, ist aktuell unklar.


Weitere Artikel zum Thema
Spotify bietet "Behind the Lyrics" nun auch für Android an
Spotify stellt "Behind the Lyrics" nun auch für Android zur Verfügung
Viele Hintergrundinformationen zu Songs und Bands: Spotify rollt nun auch für Android-Nutzer das "Behind the Lyrics"-Feature aus.
Fotos unkom­pri­miert per WhatsApp verschi­cken: Mit dieser App funk­tio­niert's
Jan Johannsen
Steg tarnt Dateien und schmuggelt sie so über WhatsApp.
Beim Versand unkomprimierter Bilder über WhatsApp hilft die App "Steg", die nebenbei sämtliche Dateitypen über den Messenger schmuggelt – und zwar so.
Google Pixel 2: Alle drei Modelle sollen Snap­dra­gon 835 erhal­ten
Michael Keller1
Der Nachfolger des Pixel XL heißt während der Entwicklung mutmaßlich "Muskie"
Das Google Pixel 2 soll Ende des Jahres erscheinen – und offenbar in allen drei Ausführungen den Snapdragon 835 als Herzstück nutzen.