Samsung Galaxy Alpha: Daten und Werbung in Russland

Ausstattung und Aussehen des Samsung Galaxy Alpha sind kein Geheimnis mehr
Ausstattung und Aussehen des Samsung Galaxy Alpha sind kein Geheimnis mehr(© 2014 weibo.com/daarrthvader)

Der Release des Samsung Galaxy Alpha naht: Erneut sind Fotos im Internet aufgetaucht, die das neue Samsung-Smartphone zeigen. Zudem gab es offenbar in Russland bereits eine Regatta, auf der das Galaxy Alpha mit großen Werbebannern beworben wurde.

Die Fotos des High-Society-Events sind mittlerweile wieder von der Seite entfernt worden, berichtet GSMArena. Das ist ein Beleg dafür, dass Samsung selbst anscheinend daran gelegen ist, den Schleier noch nicht zu lüften. Allerdings zeigt das Auftauchen solcher Bilder auch, dass es bis zur Veröffentlichung des Samsung Galaxy Alpha nicht mehr lange dauern kann. Es gehört zu der Werbestrategie vieler Unternehmen, neue Geräte zunächst einer ausgewählten Käuferschicht zu präsentieren– wohl auch, um erste Reaktionen zu beobachten und gegebenenfalls nachzubessern.

Werbeplakat in Brasilien

In Brasilien wurde zudem ein Werbeplakat abgelichtet, auf dem alle technischen Daten des Galaxy Alpha zu sehen sind. Die detaillierte Ausstattung des Smartphones entspricht weitestgehend den jüngsten Gerüchten – bis auf die Auflösung des Displays, die dort mit 1080 x 720 Pixeln angegeben ist. Dabei handelt es sich aber vermutlich um einen Schreibfehler, da der 4,7-Zoll-Bildschirm des Galaxy Alpha mit 1280 x 720 Pixeln auflösen soll.

Die Hauptkamera wird demnach mit 12 MP auflösen, während die Frontkamera eine Auflösung von 2,1 MP bietet. Als Prozessor kommt der achtkernige Exynos 5 zum Einsatz, von dem vier Kerne mit 1,8 GHz getaktet sind, während die übrigen vier Kerne eine Taktung von 1,3 GHz besitzen. Der Speicherplatz wird 32 GB betragen und nicht erweiterbar sein; als Betriebssystem wird wie erwartet Android 4.4.4 KitKat vorinstalliert sein. Das Galaxy Alpha wird voraussichtlich am 13. September der Öffentlichkeit vorgestellt und soll dann, wie auch das Apple iPhone 6, zeitnah erscheinen.


Weitere Artikel zum Thema
Google Play Protect: So will Google Eure Smart­pho­nes vor Malware bewah­ren
Google Play Protect scannt Eure Apps auf Malware (links) und warnt in Chrome vor unsicheren Webseiten (rechts)
Google schützt Euch noch besser vor Viren und Malware: Play Protect scannt Euer Smartphone nach Schadsoftware. Der Rollout ist nun gestartet.
Google will Euch besser vor Schad­soft­ware schüt­zen
1
Künftig müsst Ihr in der G Suite für den Start von Web-Apps ohne Google-Verifizierung zur Sicherheit ein Wort eintippen
Eine neue Eingabeaufforderung in der G Suite soll vor Schadsoftware schützen. Zunächst bieten nur Web-Apps und Google Scripts die Extra-Sicherheit.
Nokia 8 ist kurz­zei­tig auf Webseite des Herstel­lers aufge­taucht
Michael Keller2
So soll das Nokia 8 einem Leak zufolge in Silber aussehen
Echt oder Fake? Im Internet macht ein Bild des Nokia 8 die Runde, das angeblich für kurze Zeit auf der Webseite des Unternehmens selbst zu sehen war.