Samsung Galaxy Note 4: Offiziell für 769 Euro zu kaufen

Her damit !63
Am 17. Oktober dürfen auch deutsche Käufer das Galaxy Note 4 auspacken
Am 17. Oktober dürfen auch deutsche Käufer das Galaxy Note 4 auspacken(© 2014 YouTube/SamsungTomorrow)

Das Samsung Galaxy Note 4 wird offenbar teurer, als manche Händler bislang angenommen hatten: Samsung hat die unverbindliche Preisempfehlung für das Phablet auf seiner offiziellen Homepage mit 769 Euro bekanntgegeben. Elektronikmärkte wie Media Markt und Saturn gingen bislang von einem Preis von 700 Euro aus.

Teurer als das günstigste iPhone 6, billiger als das iPhone 6 Plus – Samsung hat endlich den Preis für sein neues Top-Modell bekanntgegeben. 769 Euro soll das 5,7-Zoll-Phablet kosten – etwa 20 Euro mehr als der Vorgänger zum Release kostete. In Samsungs Heimatland Südkorea ist das Galaxy Note 4 bereits erhältlich und auch schon ausverkauft. Dort war es allerdings auch auf eine erste Auflage von "nur" 30.000 Stück limitiert. Hinzu kommt, dass Samsung einen Nachlass von 30 Prozent gewährte und zudem den Release vorgezogen hat, um dem iPhone 6 zuvorzukommen.

Mitte Oktober ist Verkaufsstart in Deutschland

Früher als geplant wird das Galaxy Note 4 hierzulande schon ab Mitte Oktober erhältlich sein: Statt wie bislang angenommen am 1. November kommt das Phablet schon am 17. Oktober. Von einer Rabatt-Aktion wie im Heimatland des Herstellers ist indes noch nichts bekannt. Ob der Preis angemessen ist, muss jeder selbst entscheiden. Als Hilfe sei Euch unser Hands-On-Video ans Herz gelegt, das im Rahmen der IFA 2014 entstanden ist. Wie immer gilt dabei: Der Straßenpreis des Galaxy Note 4 wird vermutlich unter der UVP des Herstellers liegen.

Weitere Artikel zum Thema
Nokia 8: HMD Global star­tet Update auf Android Oreo in den ersten Regio­nen
Francis Lido1
Das Warten hat ein Ende: Android Oreo ist für das Nokia 8 verfügbar
Das Oreo-Update für das Nokia 8 ist da. Offenbar haben auch die ersten Geräte in Deutschland die neue Version bereits erhalten.
Draht­lose Lade­ge­räte für das iPhone X und iPhone 8 (Plus) im Über­blick
Jan Johannsen2
Belkins Boost Up mit Apples iPhone
Hinlegen zum Auftanken: Das iPhone X, das iPhone 8 und 8 Plus lassen sich kabellos laden. Mit welchen Ladematten das klappt, erfahrt ihr hier.
Apple denkt offen­bar über ein falt­ba­res iPhone nach
Christoph Lübben
Das faltbare iPhone könnte zum iPad ausgeklappt werden
Eines der künftigen iPhone-Modelle könnt Ihr womöglich komplett knicken: Apple arbeitet laut einem Patent an einem faltbaren Gerät.