Samsung Galaxy Note 4: Preis höher als beim Note 3

Unfassbar !64
Samsungs QHD-Phablet Galaxy Note 4 ist erwartungsgemäß kein Schnäppchen
Samsungs QHD-Phablet Galaxy Note 4 ist erwartungsgemäß kein Schnäppchen(© 2014 CURVED)

Gerade erst wurde Samsungs Galaxy Note 4 auf dem zweiten diesjährigen Unpacked-Event vorgestellt und schon steht der Preis für das Premium-Phablet anscheinend fest. Rund 100 Euro soll das Gerät mehr kosten als Vorgänger Galaxy Note 3 und ist damit teurer als gedacht.

Noch bevor sich Samsung mit einer offiziellen Preisempfehlung für das Galaxy Note 4 äußern konnte, ist Vodafone mit einer Pressemitteilung vorgeprescht. Laut dem Mobilfunkunternehmen soll Samsungs High-End-Smartphone für 799 Euro ohne Laufzeitvertrag erhältlich sein. Samsung selbst hat den Preis zwar noch nicht bestätigt, doch ist es äußerst unwahrscheinlich, dass Vodafone mit einem falschen Betrag an die Öffentlichkeit geht.

Mit dem stattlichen Preis von 799 Euro liegt Samsungs neues Flaggschiff rund 100 Euro über der Unverbindlichen Preisempfehlung, die im vergangenen Jahr für den Vorgänger Galaxy Note 3 ausgerufen wurde. Was soll dann erst das baugleiche Galaxy Note Edge mit seiner innovativen Display-Kante kosten?

Release-Termin des Galaxy Note 4 weiter unklar

Sicherlich wird es bei einigen Händlern bald Angebote geben, welche die knapp 800 Euro für das Galaxy Note 4 unterbieten werden. Mit allzu viel Ersparnis solltet Ihr in näherer Zukunft aber nicht rechnen, Samsungs Vorgängermodell blieb im Vergleich zu vielen anderen Geräten im Markt ziemlich stabil beim Verkaufspreis. Der exakte Release-Termin für das Galaxy Note 4 steht bislang offiziell noch nicht fest. Nach bisherigen Informationen soll Samsungs Edel-Phablet im Oktober erhältlich sein.


Weitere Artikel zum Thema
Amazon Under­ground: Ende für den Store mit Gratis-Apps
Michael Keller
Amazon schließt seinen Underground-Store für Apps
Keine kostenlosen Apps von Amazon mehr: Wie das Unternehmen bekannt gibt, soll das "Actually Free"-Programm nicht weitergeführt werden.
Apple und Samsung profi­tie­ren kaum vom Wachs­tum des Smart­phone-Mark­tes
Michael Keller
Huawei konnte auch im ersten Quartal 2017 seinen Absatz steigern
Der Smartphone-Markt wächst, aber Samsung und Apple haben wenig davon. Vor allem chinesische Hersteller wie Huawei legten Anfang 2017 zu.
Honor 6X erhält Update auf Android 7.0 Nougat
Michael Keller
Das Honor 6X ist seit Anfang 2017 in Deutschland verfügbar
Das Honor 6X erhält ein großes Update: Ab sofort beginnt Huawei den Rollout von Android 7.0 Nougat und EMUI 5.0.