Samsung Galaxy S10: Erhält das Display ein neues Format?

Das Galaxy S10 könnte noch schmalere Bildschirmränder besitzen als sein Vorgänger (Bild)
Das Galaxy S10 könnte noch schmalere Bildschirmränder besitzen als sein Vorgänger (Bild)(© 2018 CURVED)

Nachdem die neuen iPhones offiziell sind, konzentriert sich die Gerüchteküche zunehmend auf das Samsung Galaxy S10: Nun heißt es, das Flaggschiff könnte ein etwas anderes Bildformat aufweisen als sein Vorgänger Galaxy S9 und S8.

Grund für diese Annahme ist ein Benchmark-Ergebnis für den kommenden Browser "Samsung Internet 9.0". Als Testgerät hat anscheinend ein Smartphone mit der Modellnummer "SM-405F" gedient. Hinter dieser Bezeichnung könnte sich offenbar das Samsung Galaxy S10 verbergen. Laut dem Leak-Experten Ice Universe soll Samsung in Benchmarks vor dem Marktstart eines S-Modells häufiger auf Modellnummern wie diese zurückgreifen, um die Identität des Geräts zu verschleiern.

Noch schmalere Display-Ränder?

In dem Benchmark ist die Display-Größe des mutmaßlichen Samsung Galaxy S10 mit 412 x 869 Pixeln angegeben, was einem Seitenverhältnis von 19:9 entsprechen dürfte. Galaxy S9 und S8 weisen dagegen ein Bildformat von 18,5:9 auf. Das Display des 2019 erscheinenden Smartphones wäre demnach bei gleicher Breite etwas höher. Das muss nicht zwangsläufig bedeuten, dass das Gehäuse des Samsung Galaxy S10 größer ausfällt als beim S9.

Wahrscheinlicher ist, dass der Hersteller die Ränder um das Display herum noch weiter reduziert, um Platz für die zusätzliche Bildfläche zu schaffen. Zuletzt hieß es außerdem, dass Samsung dem Galaxy S10 gleich fünf Kamera-Objektive spendieren könnte – zwei auf der Vorder- und drei auf der Rückseite.

Allerdings soll die Triple-Kamera etwas anders aufgebaut sein als etwa beim Huawei P20 Pro: Angeblich setzt der Hersteller auf ein Weitwinkel-, ein Super-Weitwinkel- und ein Teleobjektiv. Huawei verfolgt dagegen einen etwas anderen Ansatz und verbaut unter anderem eine Monochrom-Linse.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S20, S10 und Co.: Dieses Update lässt die Flagg­schiffe von der Leine
Francis Lido
Die Note-20-Reihe bietet Wireless Samsung Dex schon ab Werk
Samsung DeX kabellos nutzen – das ist jetzt endlich auch auf Galaxy S20, S10 und Co. möglich. Voraussetzung dafür ist das Update auf One UI 2.5.
Galaxy S10: Update auf One UI 2.5 kann euer Leben retten
Michael Keller
Mit One UI 2.5 kommt auch das aktuelle Sicherheitsupdate auf Galaxy S10+ und Co.
Samsung rollt das Update auf One UI 2.5 weiter aus. Nun erhält auch das Galaxy S10 Features, die bislang Galaxy S20 und Note 20 vorbehalten waren.
Galaxy S10, Note 10 und Co.: XXL-Update in Deutsch­land bereits verfüg­bar
Lars Wertgen
Her damit8Auf dem Galaxy S10+ läuft nun One UI 2.1
One UI 2.1 in Deutschland verfügbar. Samsung schenkt dem Galaxy S10, Note 10 und anderen Geräten Features, die es bisher nur im Galaxy S20 gab.