Samsung Galaxy S10: So soll das Top-Smartphone tatsächlich aussehen

Die Nachfolger von Galaxy S9 und S9 Plus (Bild) stehen in den Startlöchern
Die Nachfolger von Galaxy S9 und S9 Plus (Bild) stehen in den Startlöchern(© 2018 CURVED)

Sehen wir hier bereits das Samsung Galaxy S10 mit "Infinity O"-Display? Im Internet macht ein Foto die Runde, auf dem das nächste Flaggschiff des südkoreanischen Unternehmens abgebildet sein soll. Da es aus vertrauenswürdiger Quelle stammt, könnte es tatsächlich das finale Design zeigen – zumindest von einer Version.

Das Foto des Galaxy S10 soll in "freier Wildbahn" aufgenommen worden sein, schreibt der Leak-Experte Evan Blass aka evleaks über seinen Twitter-Account. Ihr findet den Tweet inklusive des Bildes am Ende dieses Artikels. Deutlich zu erkennen ist das große Display, das nahezu die gesamte Vorderseite einnimmt. Auch die runde Aussparung in der rechten oberen Ecke des Bildschirms ist gut sichtbar, die für die Frontkamera gedacht ist. Der Ring um die Sensoren soll beispielsweise dann leuchten, wenn die Kamera aktiviert ist.

Vorstellung zum MWC 2019?

Das Design des "Infinity O"-Displays soll es auch ermöglichen, dass der Umfang des Galaxy S10 ungefähr dem des Galaxy Note 7 entspricht – trotz des deutlich größeren Bildschirms. Möglich wird dies auch durch die dünnen Ränder. Den Codenamen des Gerätes verrät Evan Blass ebenfalls: "Beyond 1". Dies ist ein Hinweis darauf, dass Samsung das S10 in mehreren Versionen herausbringt. Zu diesem Umstand gibt es bereits seit geraumer Zeit Gerüchte.

Samsung wird das Galaxy S10 voraussichtlich im Rahmen des "Mobile World Congress" (MWC) 2019 enthüllen. Dieser beginnt wie gewohnt Ende Februar. Der Preis für das günstigste Modell könnte bei ungefähr 700 Euro starten. Noch mehr Informationen zum Galaxy-S9-Nachfolger liefert euch unsere Gerüchteübersicht zum Thema.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S20, S10 und Co.: Dieses Update lässt die Flagg­schiffe von der Leine
Francis Lido
Die Note-20-Reihe bietet Wireless Samsung Dex schon ab Werk
Samsung DeX kabellos nutzen – das ist jetzt endlich auch auf Galaxy S20, S10 und Co. möglich. Voraussetzung dafür ist das Update auf One UI 2.5.
Galaxy S10: Update auf One UI 2.5 kann euer Leben retten
Michael Keller
Mit One UI 2.5 kommt auch das aktuelle Sicherheitsupdate auf Galaxy S10+ und Co.
Samsung rollt das Update auf One UI 2.5 weiter aus. Nun erhält auch das Galaxy S10 Features, die bislang Galaxy S20 und Note 20 vorbehalten waren.
Galaxy S10, Note 10 und Co.: XXL-Update in Deutsch­land bereits verfüg­bar
Lars Wertgen
Her damit8Auf dem Galaxy S10+ läuft nun One UI 2.1
One UI 2.1 in Deutschland verfügbar. Samsung schenkt dem Galaxy S10, Note 10 und anderen Geräten Features, die es bisher nur im Galaxy S20 gab.