Samsung Galaxy S4 Active: Update auf Android 4.4 KitKat

Wassergeschützt und mit physischen Tasten ausgestattet erhält jetzt auch das Samsung Galaxy S4 Active Android 4.4 KitKatAuch das wassergeschützte Samsung Galaxy S4 Active erhält nun sein Update auf Android 4.4 KitKat
Wassergeschützt und mit physischen Tasten ausgestattet erhält jetzt auch das Samsung Galaxy S4 Active Android 4.4 KitKatAuch das wassergeschützte Samsung Galaxy S4 Active erhält nun sein Update auf Android 4.4 KitKat(© 2014 Samsung, CURVED Montage)

Auch Besitzer eines Samsung Galaxy S4 Active kommen demnächst in den Genuss von Android 4.4 KitKat. Wie Sammobile berichtet, haben die Koreaner jüngst damit begonnen, die Geräte weltweit mit einem entsprechenden Firmware-Update auszustatten. Den Anfang haben Smartphones in den Niederlanden gemacht, in den nächsten Wochen soll der Rest der Welt folgen.

Bereits vor einem Monat hatte das Galaxy S4 Active mit Branding vom US-Provider AT&T ein Update auf KitKat erhalten, dieses war jedoch wieder zurückgezogen worden. Nun ist die internationale Version offenbar stabil genug für die Verbreitung.

Nutzer der Outdoor-Variante von Samsungs Flaggschiff-Smartphone des letzten Jahres kommen damit in den Genuss der aktuellen Version von Googles Mobile-Betriebssystem: Optisch glänzt Android 4.4 KitKat mit einer überarbeiteten Benutzeroberfläche, die weiße Icons auf dem Statusbalken und eine Kamera-Verknüpfung auf dem Sperrbildschirm mit sich bringt. Daneben soll das Update nicht nur die Performance erhöhen, sondern auch die Akkulaufzeit verlängern und die Möglichkeit bieten, Drucker per WLAN anzusprechen.

Installiert werden kann die aktualisierte Android-Version manuell und direkt über die Software-Update-Funktion des Smartphones. Ihr könnt sie aber auch zuerst über Samsungs Kies-Software herunterladen und anschließend von dort aus auf Euer Smartphone installieren.

Samsung stellt auf KitKat um

Die schrittweise Aufrüstung bereits erhältlicher Smartphones auf Android 4.4.2 wird bei Samsung laut einer geleakten Terminübersicht auch im Juni noch weitergeführt. Nur Besitzer eines Galaxy S3 schauen in die Röhre: Trotz theoretisch ausreichender Hardware hatten die Koreaner verkündet, dass die Tests erfolglos verliefen und das Smartphone kein Update auf die aktuelle Android-Version erhalten wird. Findige Entwickler aus der Community haben aber bereits ein Projekt aus der Taufe gehoben, dank dem das Galaxy S3 am Ende doch noch zu seinem Android Update gelangen soll.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !9Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten1
Her damit !6Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.