Samsung Galaxy S6 edge mit Hammer und Messer gefoltert

For science: Das Samsung Galaxy S6 edge muss einen neuen Belastungstest über sich ergehen lassen. Die Betreiber des YouTube-Kanals TechRax rücken dem teuren Top-Modell darin mit Messer und Hammer zu Leibe.

Zu Beginn schlägt sich das Samsung Galaxy S6 edge wacker gegen die Versuche, mit einem Messer Kratzer am Display aus Gorilla Glas zu verursachen. Einige schnelle Bewegungen mit der Klinge übersteht das Display dabei unbeschadet. Weniger widerstandsfähig zeigt sich hingegen der Metallrahmen. Mit Leichtigkeit lassen sich tiefe Kerben einschneiden.

Immer feste drauf

Die Beschädigungen sind dennoch nur oberflächlich. Die Macher des Videos greifen daher zu härteren Bandagen: einem Hammer. Zunächst wird der Hammer aus wenigen Zentimetern Höhe auf den Screen des Galaxy S6 edge fallen gelassen – ohne bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Die Hardware zeigt sich auch bei dezent stärkerer Gewalt noch unbeeindruckt. Erst als die Schläge weniger zimperlich auf die Hardware niederfahren, passiert es, wie es kommen muss – die Bildschirmoberfläche gibt nach und splittert. Kaputt ist das Galaxy S6 edge aber noch nicht: Trotz unschöner Male registriert das Display Toucheingaben ohne Probleme.

Selbst nach weiteren, noch härteren Schlägen lässt sich das malträtierte Gerät noch bedienen. Einige Hiebe später ist dann aber auch das Innenleben derart in Mitleidenschaft gezogen, dass die Hardware versagt. Auch Versuche, das übel deformierte Versuchsmodell wieder hinzubiegen, sind zum Scheitern verurteilt. Insgesamt aber ein wenig überraschendes Ergebnis. Belastungstests mit dem Flaggschiff von Samsung sind gerade in. Erst kürzlich wurde das Galaxy S6 edge einem Bendtest unterzogen und mit einer Maschine verbogen. Einen brutalen Falltest überstand ein anderes Testgerät sogar.


Weitere Artikel zum Thema
Pixel 2: Specs offen­bar gele­akt
Christoph Groth4
Naja !6Das Google Pixel 2 als inoffizielles Konzept
Wie es scheint, sind die Specs des Pixel 2 geleakt – sowohl der kleinen als auch der großen Ausführung.
iPhone 8: So würde es mit einge­schal­te­tem Display ausse­hen
Christoph Groth1
Her damit !27Ein iPhone-8-Dummy wirkt mit etwas Bastelaufwand gleich viel anschaulicher
Wie würde das iPhone 8 mit eingeschaltetem Display aussehen? Ein Bastler hat einen Dummy genommen, um die Antwort in einem Video zu präsentieren.
Google will Gmail künf­tig nicht mehr für Werbung durch­leuch­ten
Christoph Groth
Gmail scannt Eure Mails bald nicht mehr für Werbezwecke
Google gibt bekannt, E-Mails künftig nicht mehr zu Werbezwecken zu scannen. Das Ende von zielgerichteter Werbung ist das aber nicht.