Samsung Galaxy S6 & S6 Edge: Offizielle Werbung geleakt

Weg damit !14
Und hier sind sie: das Samsung Galaxy S6 und das Galaxy S6 Edge
Und hier sind sie: das Samsung Galaxy S6 und das Galaxy S6 Edge(© 2015 Reddit/iamdenden)

Der bisher beste Blick auf das Samsung Galaxy S6 und das S6 Edge: Eine geleakte Werbegrafik zum kommenden Android-Duo zeigt beide Geräte gut erkennbar von vorn, bestätigt den doppelten Display-Knick und den Namen des Edge-Ablegers und könnte obendrein sogar das Release-Datum der beiden Samsung-Hoffnungsträger verraten haben.

Der Leak ist dem Reddit-Post eines verifizierten Mitarbeiters des US-Mobilfunkanbieters Sprint zu verdanken. Zunächst blieb das Bild unauffällig, da es unterhalb eines anderen Leak-Bilds im Unterforum zu Sprint veröffentlicht wurde. Dort hat Android Police es erst nach einigen Stunden entdeckt. Zum Glück, zeigt es das Duo aus Samsung Galaxy S6 und S6 Edge doch erstmals in der vollen Pracht eines frontalen Presse-Renderings.

Der Curved-Ableger hat einen Namen: Samsung Galaxy S6 Edge

Leider sind die Darstellungen der Geräte unten abgeschnitten, sodass wir nicht überprüfen können, ob der Home-Button tatsächlich für einen besseren Fingerabdruckscanner gewachsen ist. Dafür liefert das Bild aber einen konkreten Namen für den Edge-Ableger des Galaxy, der bisher in diversen Namensvariationen in der Gerüchteküche kursierte: Galaxy S6 Edge soll das Gerät heißen, dessen Display auf dem Bild gut erkennbar an beiden Seitenkanten gebogen ist.

Interessant ist aber noch ein weiteres Detail: Das Bild dient offenkundig einem Gewinnspiel, in dessen Rahmen wöchentlich sechs Exemplare des Samsung Galaxy S6 verlost werden. Die Teilnehmer qualifizieren sich durch eine unverbindliche Vorregistrierung für eines der Geräte. Dieser Umstand könnte auf den Release-Termin deuten: Das Ende der Aktion wird für den 26. März 2015 angegeben. Vermutlich erfahren wir beim Unpacked-Event am 1. März, ob das tatsächlich das Release-Datum des Samsung Galaxy S6 und seines Edge-Ablegers ist.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone X mit Echt­gold kostet über 3000 Euro
Christoph Lübben
Legend bietet das iPhone X in den Varianten "Momentum", "Corium" und "Aurum" an  (von links nach rechts)
Das iPhone X mit Gold, Diamanten oder exotischem Leder: Ein finnischer Hersteller bietet teure Luxus-Varianten inklusive Gold-EarPods an.
iPad Pro könnte künf­tig raues Display erhal­ten
Christoph Lübben8
Das Patent beschreibt ein Display mit rauer Oberfläche, die Papier ähnelt
Schreiben wie auf Papier mit dem Apple Pencil: Einem Patent von Apple zufolge ist eine raue Display-Oberfläche für das iPad Pro in Arbeit.
So soll das HTC U11 Plus ausse­hen
Michael Keller2
HTC U11 Plus
Das HTC U11 Plus könnte schon in naher Zukunft erscheinen. Ein Rendervideo zeigt nun bereits das mögliche Design des High-End-Smartphones.