Samsung Galaxy S6: Zweites Display per Wechselcover?

Supergeil !28
Der Anschluss soll sich auf der Rückseite des Galaxy S6 befinden
Der Anschluss soll sich auf der Rückseite des Galaxy S6 befinden(© 2015 NWE)

Wird es Wechselcover für das Galaxy S6 mit eigenen Funktionen geben? Einem aktuellen Gerücht zufolge soll das neue Vorzeigemodell von Samsung auf der Rückseite über einen proprietären Anschluss verfügen, über den sich der Funktionsumfang des Smartphones mittels auswechselbarer Rückschalen erheblich erweitern ließe.

Ein Beispiel dafür könnte ein zweites Display für das Galaxy S6 sein, das die E-Ink-Technologie nutzt und auf diese Weise ein stromsparendes Lesen ermöglichen könnte, berichtet PhoneArena unter Berufung auf das polnische Blog Android.com.pl. Auch Gesundheitsfunktionen sind denkbar, wie zum Beispiel durch ein Cover, dass den Blutzuckerspiegel des Nutzers messen und die Daten an die App S-Health übermitteln kann.

Project Ara als Vorbild?

Auch ein Fitness-Cover soll es demnach geben, mit dem das Galaxy S6 zum persönlichen Trainer werden soll. Dieses könnte mit verschiedenen Fitness-Geräten verbunden werden und die Daten an eine Fitness-App auf dem Smartphone weitergeben, wo diese ausgewertet werden. Ein viertes Cover soll es Euch ermöglichen, die Kamera des Galaxy S6 durch zusätzliche Linsen zu erweitern.

Die beschriebenen Beispiele sind nur Auszüge dessen, was durch den proprietären Anschluss durch externe Hardware möglich sein soll. Die Funktionalität soll für Entwickler von Covern geöffnet werden – wobei sich Samsung entsprechendes Zubehör von Drittanbietern durch Lizenzen bezahlen lassen dürfte. Die Idee ist nicht neu, weshalb das Gerücht mit entsprechender Vorsicht genossen werden sollte. Was das Galaxy S6 tatsächlich alles kann, wird erst nach der offiziellen Vorstellung auf dem MWC 2015 bekannt sein. Alle aktuellen Gerüchte zum neuen Top-Smartphone von Samsung findet Ihr in unserer Gerüchte-Übersicht.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone X mit Echt­gold kostet über 3000 Euro
Christoph Lübben
Legend bietet das iPhone X in den Varianten "Momentum", "Corium" und "Aurum" an  (von links nach rechts)
Das iPhone X mit Gold, Diamanten oder exotischem Leder: Ein finnischer Hersteller bietet teure Luxus-Varianten inklusive Gold-EarPods an.
iPad Pro könnte künf­tig raues Display erhal­ten
Christoph Lübben8
Das Patent beschreibt ein Display mit rauer Oberfläche, die Papier ähnelt
Schreiben wie auf Papier mit dem Apple Pencil: Einem Patent von Apple zufolge ist eine raue Display-Oberfläche für das iPad Pro in Arbeit.
So soll das HTC U11 Plus ausse­hen
Michael Keller2
HTC U11 Plus
Das HTC U11 Plus könnte schon in naher Zukunft erscheinen. Ein Rendervideo zeigt nun bereits das mögliche Design des High-End-Smartphones.