Samsung Galaxy S6: Zweites Display per Wechselcover?

Supergeil !28
Der Anschluss soll sich auf der Rückseite des Galaxy S6 befinden
Der Anschluss soll sich auf der Rückseite des Galaxy S6 befinden(© 2015 NWE)

Wird es Wechselcover für das Galaxy S6 mit eigenen Funktionen geben? Einem aktuellen Gerücht zufolge soll das neue Vorzeigemodell von Samsung auf der Rückseite über einen proprietären Anschluss verfügen, über den sich der Funktionsumfang des Smartphones mittels auswechselbarer Rückschalen erheblich erweitern ließe.

Ein Beispiel dafür könnte ein zweites Display für das Galaxy S6 sein, das die E-Ink-Technologie nutzt und auf diese Weise ein stromsparendes Lesen ermöglichen könnte, berichtet PhoneArena unter Berufung auf das polnische Blog Android.com.pl. Auch Gesundheitsfunktionen sind denkbar, wie zum Beispiel durch ein Cover, dass den Blutzuckerspiegel des Nutzers messen und die Daten an die App S-Health übermitteln kann.

Project Ara als Vorbild?

Auch ein Fitness-Cover soll es demnach geben, mit dem das Galaxy S6 zum persönlichen Trainer werden soll. Dieses könnte mit verschiedenen Fitness-Geräten verbunden werden und die Daten an eine Fitness-App auf dem Smartphone weitergeben, wo diese ausgewertet werden. Ein viertes Cover soll es Euch ermöglichen, die Kamera des Galaxy S6 durch zusätzliche Linsen zu erweitern.

Die beschriebenen Beispiele sind nur Auszüge dessen, was durch den proprietären Anschluss durch externe Hardware möglich sein soll. Die Funktionalität soll für Entwickler von Covern geöffnet werden – wobei sich Samsung entsprechendes Zubehör von Drittanbietern durch Lizenzen bezahlen lassen dürfte. Die Idee ist nicht neu, weshalb das Gerücht mit entsprechender Vorsicht genossen werden sollte. Was das Galaxy S6 tatsächlich alles kann, wird erst nach der offiziellen Vorstellung auf dem MWC 2015 bekannt sein. Alle aktuellen Gerüchte zum neuen Top-Smartphone von Samsung findet Ihr in unserer Gerüchte-Übersicht.


Weitere Artikel zum Thema
Nokia 8 im Test: HMDs erstes Top-Smart­phone im Hands-on [mit Video]
Marco Engelien
Her damit !5Das Display des Nokia 8 überzeugt auf den ersten Blick
Nach dem Nokia 6 kommt das Nokia 8. Warum der Zahlensprung berechtigt ist und was HMDs Top-Smartphone anderen Geräten voraus hat, erfahrt Ihr hier.
Apple Watch 3 soll eSIM statt physi­scher SIM-Karte erhal­ten
Lars Wertgen
Die Apple Watch 3 erscheint voraussichtlich Ende 2017
Die Apple Watch 3 erhält angeblich eine eSIM. Dabei sind die Zugangsdaten zum Mobilfunknetz im Speicher der Uhr statt auf einer Chipkarte gespeichert.
iPhone 8: Neue Fotos sollen Kompo­nen­ten der kabel­lo­sen Lade­sta­tion zeigen
Guido Karsten4
Das Ladepad für iPhone 8 und iPhone 7s könnte den Bildern zufolge eine runde Form besitzen
Schon im November 2016 hieß es, das iPhone 8 könne kabellos geladen werden. Nun sind Bilder aufgetaucht, die Teile der Ladestation zeigen sollen.