Galaxy Watch Active 2: Samsung bringt YouTube an euer Handgelenk

Unfassbar !8
Auf dem kreisrunden Display der Galaxy Watch Active 2 könnt ihr euch nicht nur die Uhrzeit anzeigen lassen
Auf dem kreisrunden Display der Galaxy Watch Active 2 könnt ihr euch nicht nur die Uhrzeit anzeigen lassen(© 2019 Samsung)

Die Samsung Galaxy Watch Active 2 ist offiziell und setzt wie der Vorgänger auf das Betriebssystem Tizen. Neben vielen Fitness-Funktionen und Tracking-Möglichkeiten besitzt die Smartwatch ein Feature, mit dem ihr womöglich nicht gerechnet habt. Auf dem kleinen Display könnt ihr YouTube-Videos ansehen.

Bei Besitzern einer Galaxy Watch Active 2 ist wohl nie ganz klar, ob sie gerade die Uhrzeit ablesen oder ihrem Lieblings-Influencer zusehen. Für die Smartwatch gibt es eine YouTube-App, wie aus einem offiziellen Video hervorgeht, das ihr weiter unten im Artikel findet. Hier wäre denkbar, dass ihr mit der Tizen-Anwendung lediglich die Video-Plattform auf eurem Smartphone steuern könnt. Stattdessen könnt ihr euch die Clips auf dem kleinen runden Display direkt ansehen.

Videos via Sprachkommando finden

Samsung erspart es euch allerdings, bei der Video-Suche eine Mini-Bildschirmtastatur zu verwenden. Clips findet ihr via Spracheingabe. Offenbar dauert es nach der Auswahl auch nicht lange, ehe das Video auf der Galaxy Watch Active 2 startet. Anschließend könnt ihr auf der Uhr ein Video vor- und zurückspringen, die Wiedergabe pausieren oder die Lautstärke verändern. Außerdem könnt ihr über die Smartwatch Likes an YouTuber verteilen.

Einen Nachteil gibt es allerdings. Durch das kreisrunde Display des Wearables werden die Videos an vielen Stellen beschnitten. Zudem ist fraglich, ob ihr auf dem kleinen Bildschirm überhaupt genügend Details erkennen könnt, um Spaß an den Clips zu haben. Wie praxistauglich die YouTube-App ist, wird sich also erst noch zeigen müssen. Samsung hat laut 9to5Google bereits angekündigt, dass auch ältere Wearables mit Tizen die Anwendung via Update erhalten werden. Einen Zeitplan gibt es dafür aber bislang noch nicht.

Binge-Watching auf der Smartwatch?

Sollte YouTube auf der Galaxy Watch Active 2 viel Zuspruch erhalten, bleibt offen, ob weitere Video-Plattformen wie Netflix und Amazon Prime Video auf die Uhr kommen. Vielleicht könnt ihr eines Tages ganze Filme und Serien auf der Smartwatch streamen. Wobei wir euch für Binge-Watching das größere Display eines Smartphones empfehlen. Auf Dauer ist es nämlich ermüdend, sich auf den kleinen Bildschirm zu konzentrieren.

Die Samsung Galaxy Watch Active 2 erscheint in zwei Größen: Mit 40- und 44-Millimeter-Gehäuse. Am 6. September 2019 kommt die Smartwatch ab 299 Euro in den Handel. Die Ausführung mit LTE gibt es allerdings erst ab dem 27. September – zum Preis von 449 Euro (40 mm) beziehungsweise 469 Euro (44 mm).


Weitere Artikel zum Thema
Die belieb­tes­ten Apps welt­weit: Habt ihr diese Programme auf dem Handy?
Christoph Lübben
Sehr viele Nutzer haben Spotify und Facebook Messenger auf ihrem Handy installiert
Must-Have-Installationen für alle Smartphone-Besitzer? Eine Liste zeigt die weltweit beliebtesten Apps im 1. Quartal 2019.
Gratis-Netflix mit Werbung? Drei Vier­tel in Deutsch­land offen­bar dafür
Francis Lido
Weg damit !18Netflix bleibt bis auf Weiteres kostenpflichtig
Wünscht auch ihr euch ein Gratis-Netflix? Viele Nutzer wären für ein kostenloses Angebot bereit, Werbung in Kauf zu nehmen.
OnePlus 7 Pro: Deshalb sehen Netflix und YouTube beson­ders gut aus
Christoph Lübben
Das OnePlus 7 Pro hat ein deutlich besseres Display als sein Vorgänger (Bild: OnePlus 6T McLaren)
Das OnePlus 7 Pro kommt mit HDR10 Plus. Und auch Netflix sowie YouTube sollen auf dem Display des Top-Smartphones besser aussehen.