Samsung Gear S: Ab 17. Oktober für 399 Euro im Handel

Her damit !39
Samsung Gear S: Für 399 Euro bald zu haben
Samsung Gear S: Für 399 Euro bald zu haben(© 2014 CURVED)

Wem die Apple Watch nicht gefällt, dennoch aber mit einer Smartwatch liebäugelt, der wartet vielleicht auf Samsungs auf der IFA vorgestellte Gear S — das massive Gadget fürs Handgelenk mit SIM-Karten-Slot hat von den Koreanern nun ein Preisschild und einen Termin für den deutschen Markt erhalten.

Ein 2 Zoll großes, gewölbtes  AMOLED-Display mit 360 x 480 Bildpunkten, nicht Android Wear, sondern ein eigenes OS, 4 GB Speicher und allen voran die Möglichkeit, dank integriertem SIM-Kartenslot auch ohne gekoppeltes Smartphone eine Datenverbindung zum Beispiel zur Navigation aufzubauen oder gar Nachrichten zu empfangen und zu beantworten oder zu telefonieren — Samsungs Gear S geht verglichen mit der aktuellen Smartwatch-Konkurrenz definitiv eigene Wege.

So viel Display und Funktionalität hat natürlich ihren Preis: 399 Euro UVP verlangt Samsung laut einer heutigen Ankündigung für die Gear S, die neben den üblichen Standards auch noch über einen integrierten UV-Sensor und einen 300 mAh-Akku (klingt wenig, soll laut Samsung aber für zwei Tage Laufzeit reichen) verfügt. Erhältlich wird die Smartwatch hierzulande zeitgleich mit dem ebenfalls auf der IFA vorgestellten Phablet Galaxy Note 4 ab dem 17. Oktober sein.

Und jetzt Handgelenk aufs Herz: Welche Smartwatch wird es bei Euch werden? Apples Watch, die es schon ab 350 Dollar, allerdings wohl erst irgendwann im Frühjahr 2015 geben wird oder Samsungs 399-Euro-Uhr? Ein ganz anderes Modell — oder gar keine smarte Watch?


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Tab S3 erhält offen­bar besse­ren Sound und unter­stützt Samsungs S Pen
Guido Karsten
Her damit !11Das Galaxy Tab S3 wird auch einen Fingerabdrucksensor besitzen
Die Anleitung des Galaxy Tab S3 ist geleakt: Sie verrät nicht nur einiges über Ausstattungsmerkmale, sondern auch über den geplanten S-Pen-Support.
Galaxy S8 und LG G6 in Klar­sicht­hülle gele­akt: Die Flagg­schiffe für 2017
Guido Karsten14
Her damit !13Links: Samsungs Galaxy S8. Rechts: das LG G6
Das LG G6 und das Galaxy S8 wurden erneut geleakt: Renderbilder zeigen die beiden Spitzenmodelle in durchsichtigen Kunststoff-Schutzhüllen.
LG G6 erneut auf Fotos gesich­tet: Always-On-Display und Rück­seite zu sehen
Guido Karsten4
Her damit !12Die Rückseite des LG G6 glänzt sehr viel mehr als auf früher geleakten Aufnahmen
Viel Bildschirm, wenig Rand: Das LG G6 ist erneut auf Fotos zu sehen und zeigt uns darauf erstmals sein Always-On-Display.