Samsung sicher: Galaxy S6 wird sich spitze verkaufen

Her damit !38
Das Samsung Galaxy S6 soll sich besser verkaufen als alle bisherigen S-Modelle
Das Samsung Galaxy S6 soll sich besser verkaufen als alle bisherigen S-Modelle(© 2015 CURVED)

2015 wird ein besseres Jahr für Samsung als 2014, da ist sich das Unternehmen sicher: Andy Tu, General Manager of Mobile Communication bei Samsung Taiwan, gab laut DigiTimes zu verstehen, dass er von einem großen Verkaufserfolg des neuen Galaxy S6 und des Galaxy S6 Edge ausgeht: Seiner Erwartung nach werde sich das S6 sogar besser verkaufen als alle bisherigen Galaxy S-Modelle.

Damit Andy Tu Recht behält, muss Samsungs neues Premium-Smartphone vor allem das zwei Jahre alte Galaxy S4 übertreffen. Das Smartphone von 2013 ist was die Verkaufszahlen betrifft bislang das erfolgreichste Modell aus Samsungs Galaxy S-Reihe. 2014 erschien zwar bereits mit dem Galaxy S5 ein Nachfolger, doch verkaufte sich das Smartphone mit dem "Pflaster-Look" ganze 40 Prozent schlechter als von Samsung erwartet.

Das Galaxy S6 macht vieles anders

Im zweiten Quartal 2015 werde Samsung sich laut Tu vor allem auf das im Herbst 2014 veröffentlichte Galaxy Note 4 und das neue Galaxy S6 konzentrieren. Auch die neuen und günstigeren Modelle der Reihen Galaxy A und Galaxy E sollen eine unterstützende Rolle in der Planung des Unternehmens spielen. Die exotischen Edge-Varianten Galaxy Note Edge und Galaxy S6 Edge erwähnte Andy Tu nicht. Dies könnte ein Zeichen dafür sein, dass Samsung die kostspieligeren Modelle mit ihrem futuristischen Äußeren selbst noch als Nischenprodukte betrachtet.

Samsung hat einige Hebel in Bewegung gesetzt, damit der Sturzflug seiner Mobilfunksparte in diesem Jahr nicht so weitergeht wie 2014. Mit dem Samsung Galaxy S6 nahm der Hersteller beispielsweise Abstand von vielen Standards, die sich im Laufe der ersten fünf Generationen seines Premium-Smartphones etabliert hatten. So ist die verbaute Hardware zwar gewohnt kräftig, aber in diesem Jahr erstmals von einem Metallgehäuse umgeben. Zu den Neuerungen zählt allerdings auch, dass das Galaxy S6 erstmals keinen microSD-Kartenslot zur Speichererweiterung und keinen auswechselbaren Akku besitzt. Alle Infos zu den neuen Samsung-Smartphones erhaltet Ihr in unserem ausführlichen Hands-On mit allen Specs des Galaxy S6 und des Galaxy S6 Edge.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S6 und S6 Edge: Samsung stellt Unter­stüt­zung ein
Lars Wertgen4
UPDATESamsung lässt seine einstigen Flaggschiffe fallen
Samsung versorgt Galaxy S6 und S6 Edge nicht weiter mit Sicherheitsupdates. Das Galaxy S6 Edge Plus und S6 Active sind zunächst nicht betroffen.
Galaxy S6 und Note 5 sollen Android Oreo erhal­ten
Francis Lido4
Her damit !10Samsung plant offenbar ein Oreo-Update für das Galaxy S8
Gute Nachrichten für Besitzer von Galaxy S6 und Note 5: Android Oreo ist anscheinendl im Anmarsch.
Galaxy Note 9 im Härte­test: Was ist denn mit den Buttons los?
Francis Lido
Die Buttons des Galaxy Note 9 lassen sich leicht aus dem Gehäuse lösen
Wie stabil ist das Galaxy Note 9? Ein Härtetest hat zumindest eine kleine Schwachstelle offenbart.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.