Samsung überholt Google: Android-Sicherheitsupdate für Juli angekündigt

Supergeil !30
Aktuelle High-End-Modelle wie das Galaxy S7 sollten das Update schon bald erhalten
Aktuelle High-End-Modelle wie das Galaxy S7 sollten das Update schon bald erhalten(© 2016 CURVED)

Jeden Monat veröffentlicht Google frische Sicherheitsupdates für Android. Dem voraus geht zudem eine Beschreibung der behobenen Sicherheitslücken. Samsung hat sich bisher viel Mühe gegeben, zeitnah ebenfalls eine solche Erklärung zu veröffentlichen und darin das eigene Update auf Basis der von Google durchgeführten Änderungen anzukündigen. Im Juli 2016 war Samsung nun sogar schneller.

Dem neuen Sicherheitsbericht von Samsung zufolge sollen mit dem Android-Update für Juli wieder eine ganze Menge Sicherheitslücken geschlossen werden. Insgesamt sollen allein 9 kritische, 26 schwere und 9 mittelschwere Probleme ausgebessert worden sein. Wie der Hersteller aus Südkorea erklärt, sollte die korrigierte Software schon bald die wichtigen Flaggschiff-Geräte erreichen.

Samsung korrigiert selbst zusätzliche Sicherheitslücken

Neben den insgesamt 44 erwähnten Problemen will Samsung laut seines Berichts zudem noch mehr Sicherheitslücken mit dem Update für Juli 2016 beheben. Hier ist es aber offenbar nicht so, dass Google bloß nachlässig war: Samsung hat lediglich vier weitere Schlupflöcher entdecken können, die ausschließlich die eigenen Smartphones betreffen.

Zwei dieser "exklusiven" Sicherheitslücken beschreibt Samsung in seinem Bericht, während zwei andere offenbar geheim bleiben. Wie Android Police mutmaßt, könnte dies geschehen, damit Geräte, die womöglich ebenfalls betroffen sind und kein Update erhalten, nicht in das Fadenkreuz von Angreifern gelangen. Wann auch Google seinen Sicherheitsbericht für Juli sowie die Updates für Nexus-Smartphones und -Tablets veröffentlicht ist nicht klar. Lange sollte es aber nicht mehr dauern.


Weitere Artikel zum Thema
Google Stadia: Preis, Spiele und mehr – was wir bereits wissen
Francis Lido
Mitte März 2019 hat Google Stadia vorgestellt
Die Enthüllung von Google Stadia hat hohe Wellen geschlagen. Unser Überblick verrät, was bisher über den Spiele-Streaming-Dienst bekannt ist.
Google Stadia ist wohl eher für Gele­gen­heits­s­pie­ler gedacht
Christoph Lübben
Action-Rollenspiele wie "Assassin's Creed Odyssey" sollten auch dann noch spielbar sein, wenn es zu Latenzproblemen kommt
Google Stadia überträgt Games auf verschiedene Geräte. Die Lösung mag für einige praktisch sein, doch dürfte sich nicht für jeden Spieler eignen.
OnePlus 3(T): Besit­zer können bald Android Pie auspro­bie­ren
Francis Lido
Das OnePlus 3T erhält Android Pie als Beta-Version
Android Pie steht in Kürze als Beta-Version für das OnePlus 3 und das 3T zur Verfügung. Allerdings müsst ihr euch für den Test zeitnah bewerben.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.