Samsung überholt Google: Android-Sicherheitsupdate für Juli angekündigt

Supergeil !30
Aktuelle High-End-Modelle wie das Galaxy S7 sollten das Update schon bald erhalten
Aktuelle High-End-Modelle wie das Galaxy S7 sollten das Update schon bald erhalten(© 2016 CURVED)

Jeden Monat veröffentlicht Google frische Sicherheitsupdates für Android. Dem voraus geht zudem eine Beschreibung der behobenen Sicherheitslücken. Samsung hat sich bisher viel Mühe gegeben, zeitnah ebenfalls eine solche Erklärung zu veröffentlichen und darin das eigene Update auf Basis der von Google durchgeführten Änderungen anzukündigen. Im Juli 2016 war Samsung nun sogar schneller.

Dem neuen Sicherheitsbericht von Samsung zufolge sollen mit dem Android-Update für Juli wieder eine ganze Menge Sicherheitslücken geschlossen werden. Insgesamt sollen allein 9 kritische, 26 schwere und 9 mittelschwere Probleme ausgebessert worden sein. Wie der Hersteller aus Südkorea erklärt, sollte die korrigierte Software schon bald die wichtigen Flaggschiff-Geräte erreichen.

Samsung korrigiert selbst zusätzliche Sicherheitslücken

Neben den insgesamt 44 erwähnten Problemen will Samsung laut seines Berichts zudem noch mehr Sicherheitslücken mit dem Update für Juli 2016 beheben. Hier ist es aber offenbar nicht so, dass Google bloß nachlässig war: Samsung hat lediglich vier weitere Schlupflöcher entdecken können, die ausschließlich die eigenen Smartphones betreffen.

Zwei dieser "exklusiven" Sicherheitslücken beschreibt Samsung in seinem Bericht, während zwei andere offenbar geheim bleiben. Wie Android Police mutmaßt, könnte dies geschehen, damit Geräte, die womöglich ebenfalls betroffen sind und kein Update erhalten, nicht in das Fadenkreuz von Angreifern gelangen. Wann auch Google seinen Sicherheitsbericht für Juli sowie die Updates für Nexus-Smartphones und -Tablets veröffentlicht ist nicht klar. Lange sollte es aber nicht mehr dauern.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 7 "Fandom Edition": Verkauf star­tet am 7. Juli
Recyceln statt verschrotten: Das Galaxy Note 7 kommt zurück
Das Note 7 kommt als "Fandom Edition" zurück auf den Markt. Vorerst aber wohl nur in Südkorea.
Aufpas­sen, Samsung! Sony will eigene Gesichts­er­ken­nung vorfüh­ren
Guido Karsten
die 3D-Gesichtserkennung könnte in Zukunft ein Standard-Sicherheitstool für Smartphones werden
Sony wird auf einer Messe in Shanghai eine eigene 3D-Gesichtserkennung vorstellen. Eine ähnliche Technologie könnte auch im iPhone 8 verbaut sein.
OnePlus 5: Zwei­tes Soft­ware-Update nach Release behebt weitere Fehler
Guido Karsten1
Nach dem zweiten Update läuft das OnePlus 5 mit OxygenOS 4.5.3
Das OnePlus 5 trifft bereits bei den ersten Nutzern ein und der Hersteller feilt noch fleißig an der Software. Das zweite Update ist nun erschienen.