Schafft Spotify bald sein Gratis-Angebot ab?

Laut Spotify bleibt der Service auch in Zukunft kostenfrei
Laut Spotify bleibt der Service auch in Zukunft kostenfrei(© 2014 Spotify, CURVED Montage)

Gibt es doch keine Einschränkung des kostenlosen Angebots von Spotify? Seit geraumer Zeit gibt es Gerüchte, dass Spotify auf lange Sicht seinen kostenlosen Service einstellen wird. Diese erhielten gestern vorübergehend neue Nahrung – bis Spotify selbst dementierte.

Das Musikmagazin Digital Music News hatte berichtet, dass es von Spotify in Zukunft nur noch eine Probeversion geben würde, für die neue Nutzer drei Monate lang nichts bezahlen müssten. Kunden, die das durch Werbung finanzierte Freemium-Modell des Musik-Streaming-Services derzeit in Anspruch nehmen, könnten demnach für sechs Monate ohne Kosten Musik streamen, bevor auch sie zur Kasse gebeten würden.

"Unser Modell funktioniert."

Das Gerücht machte schnell die Runde – bis sich der Chef der Kommunikationsabteilung von Spotify gegenüber 9to5Mac zu den Mutmaßungen äußerte, dass es kein Gratis-Angebot mehr geben wird: "Das ist total falsch. Unser Modell funktioniert."

Schon seit einer Weile wird angenommen, dass den großen Labels wie Sony Music Entertainment, Warner Music und der Universal Music Group das kostenlose Streamen von Musik ein Dorn im Auge ist. Doch wie es aussieht, hält Spotify zumindest vorerst an seinem Geschäftsmodell fest. Bereits im März hatte das Unternehmen betont, dass der Gratis-Service ein wichtiger Grundstein sei, um auf Dauer zahlende Nutzer zu erhalten.

Weitere Artikel zum Thema
Spotify offline nutzen: So ladet ihr Musik aufs Smart­phone
Tina Klostermeier1
Um unterwegs Datenvolumen zu sparen, können Spotify-Abonnenten Musik für die Offline-Nutzung herunterladen. Wir verraten euch, wie es geht.
Um unterwegs Datenvolumen zu sparen, können Spotify-Abonnenten Musik für die Offline-Nutzung herunterladen. Wir verraten euch, wie es geht.
Samsung stellt euch Spotify-Play­lis­ten zum Sport zusam­men
Francis Lido
Mit der Samsung Gear Sport könnt ihr auch Musik hören
Samsung hilft Fitness-Fans bei der Musikauswahl: Auf der Webseite des Unternehmens könnt ihr Sport-Playlisten erstellen lassen.
Spotify nun mit mehr Retro-Gaming-Musik: Songs zu Arka­noid, Darius und Co.
Michael Keller
Spotify bedient auch Musikgeschmäcker abseits des Mainstreams
Ihr wollt die originale Musik aus dem Spiel "Puzzle Bobble" streamen? Kein Problem, auf Spotify gibt es nun Soundtracks zu Game-Klassikern.