Shot on iPhone: Tim Cook teilt vier Fotos zum "Earth Day 2019"

Nicht meins10
Wenig überraschend: Apple-Chef Tim Cook mag iPhone-Fotos
Wenig überraschend: Apple-Chef Tim Cook mag iPhone-Fotos(© 2017 Apple)

"Shot on iPhone" zum "Earth Day 2019": Im Alltag bekommen wir meist selten mit, wie atemberaubend schön unsere Welt ist. Tim Cook hat auf Twitter nun vier Fotos veröffentlicht. Diese zeigen uns auf eindrucksvolle Weise die Vielfalt, die unser Planet zu bieten hat.

Die vier Fotos, die ihr am Ende des Artikels findet, zeigen Tierwelt und Erde von ihrer schönen Seite. So präsentiert sich etwa das Foto der Pinguine in kräftigen Farben. Lediglich anhand der etwas unscharf geratenen Grasfläche im Vordergrund können wir erkennen, dass es sich um eine Handy-Aufnahme aus dem "Shot on iPhone"-Programm handelt.

Viele Details für ein Handy-Foto

Auf einem weiteren "Shot on iPhone"-Bild hat der Fotograf einen Frosch eingefangen, der auf einer Blume sitzt. Diese Aufnahme könnte auch von einer professionellen Spiegelreflexkamera stammen – wenn wir es nicht besser wüssten. Gleiches gilt für die Nahaufnahme einer Echse, die mit einem hohen Detailgrad abgebildet ist. Auch das Panorama mit der Giraffe überzeugt – nicht zuletzt durch einen hohen Kontrastumfang.

Tim Cook  verrät in seinem "Shot on iPhone"-Tweet allerdings nicht, mit welchem Smartphone-Modell die Fotografen ihre Bilder gemacht haben. Aufgrund der hohen Details gehen wir davon aus, dass neuere Handys wie ein iPhone X, iPhone Xr, iPhone Xs oder iPhone Xs Max zum Einsatz kamen. Erst kürzlich hat Apple mit dem "Don't mess with Mother Earth"-Video präsentiert, was für eindrucksvolle Aufnahmen mit den aktuellen Flaggschiffen des Unternehmens möglich sind.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 11, SE und XR: Apple streicht die Kopf­hö­rer
CURVED Redaktion
Ab sofort werden alle Modelle bei Apple nur noch ohne Kopfhörer und Netzteil geliefert
Das iPhone 12 war erst der Anfang: Auch dem iPhone 11, SE und XR liegen nun weder Kopfhörer noch ein Netzteil bei.
iOS 13.1 dros­selt iPhone Xs (Max) und Xr
Francis Lido
Nicht meins21iPhone Xs und Xr droht die Drosselung durch iOS 13.1
iOS 13.1 bringt die Drosselung für iPhone Xs (Max) und Xr. Wir erklären euch, was das bedeutet.
iPhone-Akku­t­ausch: Sperrt Apple Repa­ra­tur-Dienste aus?
Francis Lido
Apple will den iPhone-Akkutausch selbst ausführen
Nach einem iPhone-Akkutausch durch nicht autorisierte Reparatur-Dienste tritt eine Software-Sperre inkraft. Wir nennen euch die Nachteile.