Siri ist auf dem neuen Apple TV ab Start auch in Deutschland

Her damit !6
Apps für das neue Apple TV dürfen eine bestimmte Größe nicht überschreiten
Apps für das neue Apple TV dürfen eine bestimmte Größe nicht überschreiten(© 2015 Apple)

Apple hat direkt während der Vorstellung seines neuen Apple TV bereits die Betaversion des Betriebssystems tvOS bereitgestellt. Wie Heise berichtet, wurden passend dazu auch die entsprechenden Entwicklerrichtlinien veröffentlicht – und die weisen nicht nur auf Einschränkungen in der Verfügbarkeit von Siri hin.

Wie Apple eindrucksvoll während der großen Keynote am 9. September demonstrierte, lässt sich das neue Apple TV auch wunderbar mit der eigenen Stimme steuern. Dabei unterstützen Euch Siri und die neue Fernbedienung samt eingebautem Mikrofon. Wie es in den Entwicklerrichtlinien heißt, soll die künstliche Assistentin aber nicht in allen Ländern funktionieren: Wer außerhalb von Deutschland, Großbritannien, Kanada, Spanien, Frankreich, Japan, Australien oder den USA lebt, der braucht keine Reaktion zu erwarten, wenn er mit der Fernbedienung des neuen Apple TV spricht. Überhaupt soll der Siri-Button auf der Fernbedienung in allen anderen als den aufgeführten Ländern fehlen.

Apple bestimmt maximale Größe von Apps

Das neue Apple TV soll in zwei Speicherausführungen erhältlich sein: einmal mit 32 GB und einmal mit 64 GB. Auch wenn der verfügbare Platz auf dem günstigeren 32-GB-Modell größer ist als auf dem iPhone 6s in der kleinsten Speicherausführung, beschränkt Apple bei der Set-Top-Box nun erstmals die maximale Größe von Anwendungen. Entwickler dürfen nur Apps für das neue Apple TV einreichen, die die Größe von 200 MB nicht überschreiten.

Auch der nachträgliche Download zusätzlicher Programmteile nach der Installation der App soll für Entwickler kein Ausweg aus der Speicherbegrenzung sein. Apple erlaubt nämlich nicht das dauerhafte Speichern von Anwendungsdaten, die erst durch eine App heruntergeladen werden.

Weitere Artikel zum Thema
Face­book Messen­ger lässt Euch Fotos bald ohne Quali­täts­ver­lust versen­den
Guido Karsten
Der Facebook Messenger lässt Euch 4K-Fotos bald unkomprimiert versenden
Facebook erhöht die Obergrenze für die Auflösung versendeter Fotos. Auch Bilder in 4K könnt Ihr bald ohne Qualitätsverlust verschicken und empfangen.
"Hidden Agenda" für PS4 im Test: Die Zukunft des Fern­se­hens?
Boris Connemann
Wer ist der Killer? Mit eurem Smartphone seid ihr der Antwort auf der Spur.
"Hidden Agenda" ist ein spannender PS4-Krimi, den ihr mit bis zu sechs Spielern per Smartphone steuern könnt. Klingt gut? Ist es auch!
"Wissen ist Macht" für PS4 im Test: Die Rück­kehr von "Buzz"?
Boris Connemann
Steht ihr am Ende der Runde ganz oben auf dem Treppchen?
Das neue Quizspiel "Wissen ist Macht" überzeugt im Test nicht zuletzt dank der neuartigen Eingabe-Methode: Ihr ratet per Smartphone um die Wette.