Siri soll ab iOS 11 aus Eurem Verhalten und Euren Nachrichten lernen

Siri könnte Euch und Eure Wünsche ab iOS 11 viel besser verstehen
Siri könnte Euch und Eure Wünsche ab iOS 11 viel besser verstehen(© 2017 CURVED)

Nicht nur Euer iPad oder iPhone könnte von dem Update auf iOS 11 profitieren: Auch die Sprachassistenz Siri soll durch die Firmware-Aktualisierung neue Fähigkeiten erhalten. So sei es nicht unwahrscheinlich, dass die KI künftig von Euch lernt und sich besser an Eure Bedürfnisse anpasst.

Siri passt sich ab iOS 11 Eurem Verhalten an, das behauptet zumindest der israelische Tech-Blog The Verifier, wie 9to5Mac berichtet. Demnach sei die künstliche Intelligenz nach der Aktualisierung dazu in der Lage, sich auf einen Nutzer einzustellen. So könnte die Sprachassistenz auf denselben Befehl unterschiedlich reagieren, abhängig vom jeweiligen Kontext, von den Gewohnheiten oder von dem Verhalten eines Nutzers.

Siri chattet mit

Dadurch werde Siri personalisiert, was die Nutzung der Sprachassistenz ab iOS 11 noch komfortabler machen könnte. Es sei zudem möglich, dass Nutzer die auf sich geeichte KI auf allen ihren Apple-Geräten verwenden können: Durch die Einbindung in iCloud stehe die angepasste Siri auch auf macOS, tvOS und watchOS zur Verfügung und muss nicht etwa für die Apple Watch oder das MacBook Pro erneut "angelernt" werden.

Wie sich die Sprachassistenz durch die Verhaltensanalyse genau verändern könnte, geht aus dem Bericht nicht hervor. Denkbar wäre es, dass bestimmte Sprachbefehle mit der Zeit auch dann ausgeführt werden können, wenn nicht die von Apple vorgegebenen Kommandos exakt wiederholt werden. Zum Beispiel reagiert Siri unter iOS 11 womöglich dann nicht nur auf "Timer auf 20 Minuten", sondern auch auf Befehle wie "In 20 Minuten ist das Essen fertig".

The Verifier zufolge soll mit iOS 11 auch eine von Apple patentierte Lösung in die Realität umgesetzt werden, die Siri zu einem Bestandteil von iMessage macht. Laut den Angaben könnte die Sprachassistenz in der Lage sein, an Konversationen teilzunehmen und aus dem Kontext heraus etwa einen Teil der Planungen zu übernehmen, sollten sich mehrere Personen treffen wollen. Ob die künstliche Intelligenz von Apple durch das kommende Firmware-Update im Herbst wirklich viel intelligenter wird, muss sich aber erst noch zeigen.


Weitere Artikel zum Thema
Apple AirPower: Neue Hinweise auf Start­ter­min für die Lade­matte
Michael Keller
Erscheint Apples AirPower noch im Jahr 2019?
Neue Gerüchte zum Start von AirPower: Aus Zulieferkreisen gibt es positive Signale bezüglich Apples Ladematte für Apple Watch und Co.
iPad: Apple star­tet "Jeder kann krea­tiv sein" in Deutsch­land
Christoph Lübben
"Jeder kann kreativ sein" soll Schülern tolle Ideen für das iPad liefern
"Jeder kann kreativ sein" kommt: Über das Programm von Apple sollen Schüler mit dem iPad ihr künstlerisches Potenzial ausschöpfen.
Samsung Galaxy S10 wird offen­bar nicht stär­ker als iPhone Xs
Michael Keller
Wird das Samsung Galaxy S10 dem iPhone Xs (Bild) das Wasser reichen können?
Das Galaxy S10 ist in einer Benchmark-Datenbank aufgetaucht. Auch wenn Samsung das Gerät noch optimiert – es wird wohl schwächer als das iPhone Xs.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.