Skyrim, Doom und Co.: Nintendo enthüllt Termine für neue Switch-Spiele

Neben Super Mario Odyssey kommen demnächst noch zahlreiche weitere Top-Titel auf die Switch
Neben Super Mario Odyssey kommen demnächst noch zahlreiche weitere Top-Titel auf die Switch(© 2017 Youtube/Nintendo)

In der neuesten "Nintendo Direct"-Ausgabe hat Nintendo eine Reihe von Spielen für die Switch angekündigt. Unter anderem dürfen sich Besitzer der Konsole auf Portierungen der Bethesda-Titel Skyrim und Doom freuen.

In der Nacht vom 13. auf den 14. September 2017 konnten Fans  live mitverfolgen, was Nintendo für die nächsten Monate geplant hat. Im Zentrum der Online-Präsentation stand das heiß ersehnte "Super Mario Odyssey", das es auch im Bundle mit der Switch geben wird: Neben dem nächsten Abenteuer des Klempners enthält das Paket zwei rote Joycon-Controller und ein Case im Super-Mario-Design. Darüber hinaus kündigte Entwickler Yoshiaki Koizumi in der 45-minütigen Präsentation aber noch eine Reihe weiterer Spiele für den 3DS und Nintendos Switch an.

Zahlreiche Neuankündigungen für Nintendo Switch

Die vielleicht größte Überraschung ist wohl, dass Bethesda gleich drei Spiele für die Nintendo Switch veröffentlichen wird. Neben dem am 17. November erscheinenden "The Elder Scrolls 5: Skyrim" kommt pünktlich zum Weihnachtsgeschäft auch der Ego-Shooter "Doom" samt Online-Multiplayer-Modus. Im nächsten Jahr erscheint dann ein weiterer Vertreter des Genres: In "Wolfenstein 2: The New Colossus" liegt es an Euch, ein von Nazis besetztes Amerika zu befreien.

Erstaunlich ist die Ankündigung der beiden letztgenannten Titel vor allem aus zwei Gründen. Zum einen ist die Switch mit der verbauten Technik nicht unbedingt prädestiniert für grafisch anspruchsvolle Ego-Shooter. Zum anderen positionierte sich Nintendo bisher gerne als familienfreundliches Unternehmen. Besonders in "Doom" geht es allerdings nicht gerade zimperlich zu. Dass der Hersteller also zwei ausschließlich an Erwachsene gerichtete Spiele in einer offiziellen Keynote präsentiert, könnte zumindest einen kleinen Richtungswechsel signalisieren.

Noch 2017 erscheinen werden unter anderem der erste und zweite Teil von "Resident Evil Revelations" (28. November) sowie das JRPG "Xenoblade Chronicles 2" (1. Dezember). 2018 folgen dann "Lost Sphere" (23. Januar), "Kirby Star Allies" (Frühjahr). Außerdem kommen noch "Dragon Quest Builders" und "Project Octopath Traveler", für die Nintendo aber noch keinen Release-Zeitraum angegeben hat. Die "Nintendo-Direct"-Präsentation enthält auch noch Informationen zu diversen bereits bekannt gegebenen Titeln. Ihr könnt Euch das komplette Event in dem Video ansehen, das Ihr am Ende des Artikels findet.


Weitere Artikel zum Thema
Google über­nimmt Pixel-Team und Lizen­zen: HTC baut weiter Smart­pho­nes
Guido Karsten1
Viele der neuen Google-Mitarbeiter sollen schon am Google Pixel mitgearbeitet haben
HTC und Google sind sich einig: Für 1,1 Milliarden Dollar wechseln etwa 100 Smartphone-Spezialisten und Lizenzen zum US-Unternehmen.
Apple Watch 3: Herstel­ler unter­sucht Verbin­dungs­pro­bleme
Christoph Lübben
Peinlich !8Mit der Apple Watch Series 3 bleibt Ihr offenbar nicht immer in Verbindung mit Euren Freunden
Die Apple Watch Series 3 mit LTE-Modul kann Euch auch ohne Smartphone mit dem Internet verbinden. Sofern ein WLAN es nicht verhindert.
Galaxy S8: Pinke Farb­va­ri­ante demnächst auch in Europa erhlt­lich
Guido Karsten7
Die neue Variante des Galaxy S8 bringt etwas mehr Farbe in das Samsung-Angebot
Die von Samsung angebotene Farbauswahl zum Galaxy S8 war bislang nicht unbedingt schillernd. Das soll sich aber bald ändern.