Slingshot: Verletzt Facebook ein Snapchat-Patent?

Facebook hat mit Slingshot das Rad der Video-Messenger nicht neu erfunden
Facebook hat mit Slingshot das Rad der Video-Messenger nicht neu erfunden(© 2014 CURVED)

Bahnt sich ein Rechtsstreit zwischen Facebook und Snapchat an? Möglicherweise verletzt das Unternehmen von Mark Zuckerberg mit seiner neuen App Slingshot Patentrechte der Konkurrenz-Anwendung Snapchat, berichtet TechCrunch. Konkret geht es um das Interface der Aufnahmefunktion, die Snapchat sich als "Single mode visual media capture" hat schützen lassen.

Das Aufnehmen und Teilen von Videos und Fotos steht ganz im Mittelpunkt von Snapchat und Slingshot – so einfach es für Euch in der täglichen Nutzung ist, scheint es im Hintergrund nicht ganz zu sein. Ob aber tatsächlich eine Patentverletzung vorliegt, muss sich zeigen. Weder Facebook noch Snapchat wollten sich gegenüber TechCrunch zu dem Sachverhalt äußern.

Snapchat setzt künftig auf weitere Features

Auch wenn das Feature wichtig ist – sicher ist, dass Snapchat mit einer neuen Funktion wesentlich mehr Nutzer an sich bindet als durch das reine Versenden von sich selbst zerstörenden Videobotschaften: nämlich mit dem Feature "Stories". Dieses ermöglicht das Sammeln von Videos über einen Tag hinweg, die von den Empfängern chronologisch abgerufen werden können. Natürlich ist das aber kein Grund, gegebenenfalls auf eine Klage zu verzichten. Aufgrund des Erfolges dieser Funktion hat Snapchat vor Kurzem ein neues Feature ins Leben gerufen: Mit "Our Stories" lassen sich Videos von Menschen zusammentragen, die sich an einem Ort befinden, zum Beispiel auf einem Festival.


Weitere Artikel zum Thema
Face­book-App erhält großes Stories-Update mit Snap­chat-Funk­tio­nen
Peinlich !5Für Facebook rollen nun die Features "Stories" und "Direct" aus
Die Facebook-App erhält ein Update mit den Features "Stories" und "Direct": Damit könnt Ihr nun Inhalte im Snapchat-Stil mit Euren Freunden teilen.
Siri soll ab iOS 11 aus Eurem Verhal­ten und Euren Nach­rich­ten lernen
11
Siri könnte Euch und Eure Wünsche ab iOS 11 viel besser verstehen
Siri lernt dazu: Die künstliche Intelligenz könnte ab iOS 11 dazu in der Lage sein, sich auf Nutzer anzupassen und aus deren Verhalten zu lernen.
Google Assi­stant ab sofort in Deutsch­land für viele Android-Smart­pho­nes
Marco Engelien2
UPDATEHer damit !11Auf dem OnePlus 3 in der CURVED-Redaktion ist der Google Assistant schon angekommen.
Google bringt den Google Assistant jetzt auch in Deutschland auf sämtliche kompatible Smartphones ab Android 6.0 Marshmallow.