Snapchat: Erste Social-Media-Soap "iam serafina" startet im Oktober

"Solche Stories hat man auf Snapchat noch nie gesehen!" – mit diesem Satz wird die Soap "iam.serafina" beworben, die Ihr ab Oktober 2016 über die App ansehen könnt. Die Hauptdarstellerin soll darin für zwei Wochen hautnah begleitet werden.

Hundefilter, Jogger und Müsli – solche Snaps kennt jeder. Davon will sich die Soap "iam.serafina" unterscheiden, wie aus dem Beschreibungstext des offiziellen Trailers hervorgeht, der auf YouTube veröffentlicht wurde. Die Serie soll demgegenüber "auch die dunklen Momente" der Protagonistin Serafina zeigen und "gnadenlos alles snappen" – und exklusiv in der Snapchat-App zu sehen sein.

Stories für einen Tag sichtbar

Für die Serie "iam.Serafina" soll es ein Drehbuch geben, aber keine vorgeschriebenen Dialoge. In den Stories von Serafina wird "ihre Geschichte" erzählt; dabei fungiert sie als Hauptdarstellerin, Kamerafrau und Cutterin. Wie bei den Stories in Snapchat üblich, sollen auch die einzelnen Episoden der Soap nur für 24 Stunden zu sehen sein, bevor sie gelöscht werden.

Dem Trailer zufolge geht es in der Serie um Soap-übliche Geschichten: Freund betrügt Serafina, Serafina ist verzweifelt; Serafina verliebt sich neu? Das Drehbuch soll sich eng am tatsächlichen Leben der Hauptdarstellerin bewegen. Wie echt oder aufgesetzt dies in einer mit Stickern versehenen Story wirkt, davon könnt Ihr Euch ab dem 2. Oktober auf dem Snapchat-Account zu "iam.serafina" selbst überzeugen.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S8: Samsung verteilt welt­weit Bixby-Upda­tes
Guido Karsten
Galaxy S8-Besitzer in Deutschland dürfen vielleicht schon bald Bixby Voice ausprobieren
Samsungs KI-Assistenz Bixby hört bisher nur in wenigen Regionen auf die Stimmen von Galaxy S8-Besitzern. Das könnte sich nun bald ändern.
"Tekken" für iOS und Android ange­kün­digt: Voran­mel­dung eröff­net
Guido Karsten1
Tekken Mobile YouTube BANDAI NAMCO Entertainment Europe
Bandai Namco bringt sein bekanntes Prügelspiel "Tekken" auf Android- und iOS-Geräte. Unklar ist noch, wie sich das Spiel finanziert.
Google Home verbin­det sich nun auch via Blue­tooth
Guido Karsten
Google Home dürfte in Zukunft noch viel dazulernen
Google Home könnt Ihr nun wie einen ganz gewöhnlichen Bluetooth-Lautsprecher mit Eurem Smartphone koppeln. Zuvor war das nicht so einfach möglich.