Snapchat: Neues Design erinnert an Instagram und soll im Juni erscheinen

Snapchat will das Design seiner App für Werbekunden attraktiver machen
Snapchat will das Design seiner App für Werbekunden attraktiver machen(© 2015 CURVED)

Neues Design für Snapchat: Die App zum Verschicken von Fotos und Videos soll offenbar in naher Zukunft ein aufgehübschtes Aussehen erhalten. Im Fokus der Änderungen steht dabei die "Entdecken"-Seite der Anwendung, eine Art Newsfeed für neue "Snaps".

Die "Entdecken"-Seite von Snapchat werde in erster Linie von großen Medienunternehmen genutzt, um die jungen Nutzer der App zu erreichen, berichtet VentureBeat unter Berufung auf Insider-Quellen. Das neue Layout des Feeds soll dem Design von Instagram ähnlich sein – die runden Icons sollen künftig eine quadratische Form aufweisen. Partner-Unternehmen sollen bereits Zugriff auf das neue Design erhalten haben, um ihre Inhalte daran ausrichten zu können. Der Rollout des entsprechenden Updates soll am 7. Juni 2016 starten.

Mehr Werbeeinnahmen angepeilt

Offenbar hat Snapchat mit der Designänderung zwei Ziele im Visier: Zum einen sollen die Videos eine prominentere Rolle einnehmen. Damit will das Unternehmen die Konkurrenz in Form von YouTube und Facebook stärker angreifen. Zum anderen solle der Feed für Werbekunden wie Vox und ESPN attraktiver werden: Die quadratische Form der Kacheln ermögliche es den Firmen, ihre Anzeigen besser zu platzieren.

Seit Februar 2016 werden innerhalb der Snapchat-App auch Werbeanzeigen eingeblendet – ein Versuch des Unternehmens, die große Popularität des Dienstes in bare Münze umzuwandeln. Im April gab der Herausgeber der App bekannt, dass Videos täglich bis zu 10 Milliarden Views generierten. Die Anwendung hat Anfang Mai ein Update erhalten, das Euch nun auch das einhändige Zoomen ermöglicht.


Weitere Artikel zum Thema
LG G6 soll mit Google Assi­stant ausge­stat­tet sein
Christoph Groth
Her damit !5So stellt sich ein Designer das LG G6 auf Basis von Leaks vor
Siri, Bixby, Alexa und dann? Wo andere Hersteller Ihre eigenen Sprachassistenten bieten, will LG beim LG G6 angeblich auf den Google Assistant setzen.
Galaxy S8: Kamera steht offen­bar nicht mehr hervor
Christoph Groth6
Her damit !14So soll das Galaxy S8 (ganz oben) im Profil aussehen
Samsung nimmt mit dem Galaxy S8 angeblich Abschied vom Kamera-Huckel. Das soll ein Vergleichsbild mit den Vorgängermodellen belegen.
iPhone 8 kommt angeb­lich mit Gesichts­er­ken­nung und über­ar­bei­te­tem 3D Touch
Christoph Groth10
Weg damit !69Ein Edge-Display im iPhone 8 wie in diesem inoffiziellen Konzept erfordert offenbar einige Anpassungen
Gesichtserkennung und neues 3D Touch – weil das iPhone 8 mit einem gekrümmten OLED-Display ausgestattet ist. Davon geht Apple-Kenner Ming-Chi Kuo aus.