Snapchat: Neues Design erinnert an Instagram und soll im Juni erscheinen

Snapchat will das Design seiner App für Werbekunden attraktiver machen
Snapchat will das Design seiner App für Werbekunden attraktiver machen(© 2015 CURVED)

Neues Design für Snapchat: Die App zum Verschicken von Fotos und Videos soll offenbar in naher Zukunft ein aufgehübschtes Aussehen erhalten. Im Fokus der Änderungen steht dabei die "Entdecken"-Seite der Anwendung, eine Art Newsfeed für neue "Snaps".

Die "Entdecken"-Seite von Snapchat werde in erster Linie von großen Medienunternehmen genutzt, um die jungen Nutzer der App zu erreichen, berichtet VentureBeat unter Berufung auf Insider-Quellen. Das neue Layout des Feeds soll dem Design von Instagram ähnlich sein – die runden Icons sollen künftig eine quadratische Form aufweisen. Partner-Unternehmen sollen bereits Zugriff auf das neue Design erhalten haben, um ihre Inhalte daran ausrichten zu können. Der Rollout des entsprechenden Updates soll am 7. Juni 2016 starten.

Mehr Werbeeinnahmen angepeilt

Offenbar hat Snapchat mit der Designänderung zwei Ziele im Visier: Zum einen sollen die Videos eine prominentere Rolle einnehmen. Damit will das Unternehmen die Konkurrenz in Form von YouTube und Facebook stärker angreifen. Zum anderen solle der Feed für Werbekunden wie Vox und ESPN attraktiver werden: Die quadratische Form der Kacheln ermögliche es den Firmen, ihre Anzeigen besser zu platzieren.

Seit Februar 2016 werden innerhalb der Snapchat-App auch Werbeanzeigen eingeblendet – ein Versuch des Unternehmens, die große Popularität des Dienstes in bare Münze umzuwandeln. Im April gab der Herausgeber der App bekannt, dass Videos täglich bis zu 10 Milliarden Views generierten. Die Anwendung hat Anfang Mai ein Update erhalten, das Euch nun auch das einhändige Zoomen ermöglicht.

Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 3T und 3 erhal­ten Update auf Android Oreo
Guido Karsten2
Das OnePlus 3T und 3 sind die ersten Smartphones des Herstellers mit Android Oreo
OnePlus hat sein erstes Update mit Android 8.0 Oreo fertiggestellt. Besitzer eines OnePlus 3 und OnePlus 3T sollten es bald herunterladen können.
Darum enthält Google Maps enthält frei erfun­dene Stra­ßen
Guido Karsten1
Das Kartenmaterial von Google Maps enthält mit voller Absicht der Macher auch einige Fehler
Einige Straßen und sogar Orte im Kartenmaterial von Google Maps gibt es gar nicht. Offenbar hat der Betreiber sie aber absichtlich eingefügt.
Teslas Zusatz­akku für Smart­pho­nes sieht aus wie ein Super­char­ger
Guido Karsten1
Die Tesla Powerbank enthält eine Akkuzelle, wie sie auch in den Fahrzeugen des Herstellers verbaut ist
Als Spezialist für Energiespeicher hat Tesla nun passenderweise auch einen Zusatzakku für Smartphones im Angebot – mit micro-USB- und Lightning-Port.