Snapchat-Update: Neuer Travel Mode soll unterwegs Datenvolumen einsparen

Naja !5
Snapchat-Update: Die beliebte Chat-App erhält unter anderem neue Emojis und einen Modus zum Sparen von Datenvolumen
Snapchat-Update: Die beliebte Chat-App erhält unter anderem neue Emojis und einen Modus zum Sparen von Datenvolumen(© 2015 CURVED)

Snapchat erweitert seine App um ein paar nützliche Features:  Unter anderem kommt ein Travel Mode hinzu, in dem Bilder zwar in geringerer Qualität dargestellt werden, aber dafür das Datenvolumen des Smartphone-Tarifs weniger belasten sollen. Außerdem spendiert der Hersteller der beliebten App noch zwei weitere Neuerungen.

Das Update auf Snapchat Version 9.14 bringt außerdem ein paar weitere Emojis und ein praktisches "Eye Icon", das neben Foto Storys erscheint, wie 9to5Mac berichtet. Tippen sie dieses Symbol an, können Snapchat-Nutzer sehen, wer eine Fotostory bereits gesehen hat. Bei den Storys handelt es sich um gemeinsame Bilder-Alben, die von Anwendern erstellt werden können, welche sich annähernd am gleichen Ort befinden. Dies könnte zum Beispiel auf Musik-Festivals der Fall sein.

Travel Mode komprimiert Inhalte

Den Travel Mode können Nutzer von Snapchat über die Einstellungen aktivieren. In den Werkseinstellungen ist er per Default abgeschaltet – womöglich, um standardmäßig die bestmögliche Bildqualität zu gewährleisten. Bei eingeschaltetem Travel Mode versucht Snapchat Inhalte zu komprimieren, um Bandbreite und Volumen zu sparen. Wie effizient das System arbeitet, bleibt allerdings offen.

Bei Snapchat handelt es sich um einen Instant-Messenger, bei dem der Nutzer selbst bestimmen kann, wie lange gesendete Inhalte für den Empfänger sichtbar bleiben – danach erfolgt die Löschung. Erstellt der Gesprächspartner Screenshots von den übermittelten Nachrichten wird der Sender selbst darüber informiert. Die neue Snapchat-Version kann ab sofort in den entsprechenden App Stores, darunter auch iTunes und Google Play kostenlos heruntergeladen werden.


Weitere Artikel zum Thema
Nintendo Switch: Mitge­lie­fer­ter Joy-Con Grip lädt die Control­ler nicht
Marco Engelien
Wollt Ihr die Joy-Cons beim Spielen laden, braucht Ihr eine zusätzliche Halterung.
Akkufrust programmiert: Ohne Zubehör lassen sich die Joy-Cons der Nintendo Switch beim Zocken nicht mit Strom versorgen. Wer das will, muss löhnen.
Face­book: Redak­tion von "Correc­tiv" soll deut­sche Falsch­mel­dun­gen entlar­ven
Christoph Groth
Facebook möchte Euren News Feed von Fake News bereinigen
Was tun gegen Fake-News? Facebook setzt auf deutsche Expertise: Die Redakteure des Recherchezentrums "Correctiv" sollen künftig Enten herausfiltern.
Nintendo Switch: Abschied von StreetPass und Miiverse
Guido Karsten
Gamer mit einer Nintendo Switch sollen offenbar weder auf das Miiverse noch auf StreetPass zugreifen können
Nintendo gibt sich weltoffener denn je: Offenbar sollen Spieler mit der Nintendo Switch in Zukunft auf bestehende soziale Netzwerke zugreifen können.