Snapdragon 820: Doppelte Energieeffizienz bedeutet nicht doppelte Laufzeit

Her damit !9
Der Snapdragon 820 soll nicht nur sparsamer sonder auch schneller arbeiten als sein Vorgänger
Der Snapdragon 820 soll nicht nur sparsamer sonder auch schneller arbeiten als sein Vorgänger(© 2015 Facebook/Qualcomm)

Der Snapdragon 820 soll dank seiner neuen 64-Bit-CPU Kryo wesentlich flexibler als sein Vorgänger Snapdragon 810 sein. Dank einer neuartigen Architektur könnte er Aufgaben besser verteilen und so auch Energie sparen. Laut Angaben von Qualcomm soll der Snapdragon 820 im Vergleich zum Vormodell doppelt so energieeffizient sein. Das lässt auch auf längere Laufzeiten der Smartphones hoffen, in denen er eingesetzt wird – doch das muss nicht unbedingt der Fall sein.

Nachdem Qualcomm Details zur Kryo-CPU – dem Herzstück des Snapdragon 820 – veröffentlicht hat, orakelt die Fachpresse in einigen Berichten schon jetzt über längere Akkulaufzeiten von Geräten, in denen er zum Einsatz kommt. Doch in einem Bericht der Computerworld hält der Analyst Richi Jennings dagegen, dass ein doppelt sparsamer Prozessor nicht eine zweimal so lange Akkulaufzeit zur Folge haben muss. In dem Report erklärt er sinngemäß, dass immer noch ein himmelweiter Unterschied zwischen einem Chip mit doppelter Energieeffizienz und der Laufzeit eines kompletten Smartphones bestünde. Ein sparsamer Prozessor wie der Snapdragon 820 hätte beispielsweise keinen Einfluss darauf, dass Riesendisplays immer noch viel Energie benötigen.

Snapdragon 820 soll flexibler sein

Jennings verweist zusätzlich auf einen Artikel des Forbes-Magazins, der erklärt, worauf sich die Effizienz des Snapdragon 820 womöglich gründet. Er führt dabei aus, dass der Kryo-Chip durch seine geringe Strukturbreite von 14 nm allgemein schon weniger Strom brauche. Außerdem könne er viele Aufgabe an Zusatzkomponenten wie die Grafikeinheit Adreno 530 oder den DSP Hexagon 680 abgeben – oder einen seiner vier Rechenkerne belasten.

Ohne entsprechende Geräte mit Snapdragon 820, die erst im nächsten Jahr kommen sollen, dürften Urteile über die Effizienz oder Leistungsfähigkeit des neuen Chips noch verfrüht sein. Auch muss sich zeigen, ob Qualcomm sein durch den allzu leicht überhitzenden Snapdragon 810 beschädigtes Image mit dem neuen Modell wieder aufbessern kann. Immerhin macht der Name der neuen CPU Hoffnung, dass der Snapdragon 820 schon eher einen "kühlen Kopf" bewahrt: "Kryo" ist griechisch und bedeutet "kalt".


Weitere Artikel zum Thema
Android P: Google und Qual­comm wollen schnelle Upda­tes ermög­li­chen
Christoph Lübben2
Android P führt Neuerungen wie Pop-Up-Fenster mit abgerundeten Ecken ein
Android P könnte schneller als gedacht kommen: Qualcomm will mit Google die Zeit verkürzen, die es bei bestimmten Smartphones bis zum Update braucht.
Wear OS: Warum kommende Smart­wat­ches noch mehr wie Uhren ausse­hen
Francis Lido
Fossil legt bei Smartwatches oft Wert auf einen klassischen Look
Im Herbst erscheint ein neuer Chip für Smartwatches mit Wear OS. Dieser soll unter anderem neue Gehäuse-Designs ermöglichen.
So will Qual­comm kabel­lose Kopf­hö­rer verbes­sern
Christoph Lübben
Qualcomm ist für seine Android-Chipsätze bekannt
Die nächste Generation kabelloser Kopfhörer wird wohl noch besser: Qualcomm hat eine Technologie für die Bluetooth-Verbindung angekündigt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.