So cool ist Android: Eine Minute lässige Handschläge

Googles sympathische Kampagne zur Vielfalt seiner Android-Plattform geht in die nächste Runde. Diesmal gibt es keine knuffigen Tier-Pärchen zu sehen, sondern verschiedenste Menschen bei allerlei coolen bis absurden Handschlägen – doppelte Vielfalt sozusagen.

In dem einminütigen Spot geben sich Mannschaftskameraden, Mitschüler, Arbeitskollegen und Freunde beider Geschlechter, diverser Altersklassen und unterschiedlicher Herkunft auf verschiedenste Weise die Hand. Sogar ein Katzenpfötchen ist dabei und auch eine Ampel bekommt ein High Five. Einmal mehr zelebriert Google mit dem Video die Botschaft der Android-Vielfalt: "Be together. Not the same."

Hip-Hop-lastige Android-Spots zum NBA All-Star Weekend

Untermalt wird das launige Video von einem waschechten Hip-Hop-Klassiker, nämlich "The Creator" von Pete Rock & C.L. Smooth. Die Wahl des Soundtracks und die Tasache, dass in nahezu jeder zweiten Szene Basketballer zu sehen sind, sind wohl kaum ein Zufälle. Denn das Video ging kurz vor dem Start des NBA All-Star Weekend 2015 online, in dessen Rahmen die US-Profiliga das ganze Wochenende mit diversen Show-Events und -Spielen seine größten Stars zelebriert.

Passend dazu hat Google auch einen zweiten Clip veröffentlicht, ebenfalls mit Hip-Hop-Soundtrack. Dieser zeigt allerlei in NBA-Trikots gekleidete Android-Maskottchen beim Dunking-Wettbewerb. Vermutlich werden die beiden Spots im Rahmen von TV-Übertragungen zu den aktuellen NBA-Events über die Fernsehbildschirme flimmern. Vom jüngsten Klick-Hit der Kampagne sind beide Videos aber noch sehr weit entfernt – putzige Tierchen gewinnen im Internet aber im Zweifelsfall immer.


Weitere Artikel zum Thema
Netflix, Spotify & Co: Digi­tale Abos teilen und sparen - darf man das? 
Arne Schätzle
Entspannt Netflix oder Spotify teilen  und Geld sparen - klappt das wirklich?
Viele Audio- und Video-Streamingdienste, aber auch Games, Apps und Bücher lassen sich mit mehreren Nutzern teilen - aber ist das auch immer erlaubt?
Sicher­heits­lücke in "Fort­nite" konnte euch euren Account kosten
Lars Wertgen
In "Fortnite" gab es eine große Sicherheitslücke
Das hätte in einem Drama enden können: Theoretisch konnten sich Hacker für einige Zeit Zugang zu allen "Fortnite"-Konten verschaffen.
Google Maps warnt erste Nutzer vor Blit­zern
Michael Keller
Google Maps bietet vielleicht bald ein praktisches Feature für Autofahrer
Google Maps wird um ein nützliches Feature erweitert: Erste Nutzer erhalten bereits die neue Warnung vor Blitzern.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.