So soll das Samsung-Smartphone mit vier Kameras ausgestattet sein

Das Galaxy A7 (Bild) hat bereits eine Triple-Kamera. Das A9 Star Pro soll sogar eine Quad-Kamera erhalten
Das Galaxy A7 (Bild) hat bereits eine Triple-Kamera. Das A9 Star Pro soll sogar eine Quad-Kamera erhalten(© 2018 Samsung)

Samsung hat mit dem Galaxy A7 erst kürzlich ein Smartphone mit einer Triple-Kamera vorgestellt. Doch offenbar sind drei Linsen noch nicht genug: In Kürze soll das Unternehmen ein Gerät enthüllen, das sogar vier Kameras mitbringt. Allerdings soll es sich nicht um ein Top-Modell handeln, sondern um ein Smartphone der Mittelklasse.

Mittlerweile ist bekannt, dass Samsung zu einem Event am 11. Oktober 2018 einlädt, in dessen Rahmen vielleicht ein Smartphone mit vier Kameras auf der Rückseite vorgestellt wird. Der Gerüchteküche zufolge handelt es sich bei diesem Gerät womöglich um das Galaxy A9 Star Pro. Demnach dürfte das erste Samsung-Smartphone mit vier Kameras auf der Rückseite zur Mittelklasse gehören. Hinweise darauf liefert die mutmaßliche Ausstattung: Das AMOLED-Display misst laut All About Samsung 6,28 Zoll in der Diagonale und löst in Full HD Plus auf. Als Antrieb dient wohl der Snapdragon 660.

Vier Kamera-Linsen mit unterschiedlichen Eigenschaften

AllAboutSamsung will außerdem exklusiv in Erfahrung gebracht haben, wie die Vierfach-Kamera aufgebaut sein soll. Demnach sollen alle vier Kamera-Linsen eine unterschiedliche Brennweite mitbringen. Angeblich gesellen sich zu der Hauptkamera mit 24 Megapixel (MP) zwei Zoom-Objektive (10 MP und 5 MP), sowie eine Weitwinkel-Linse mit einem Sichtfeld von 120 Grad, die mit 8 MP auflöst. Auf der Vorderseite des A8 Star Pro ist offenbar eine 24-MP-Frontkamera verbaut.

So eine Quad-Kamera könnte einen mehrstufigen verlustfreien Zoom ermöglichen. Zudem dürften die Extra-Linsen auch für einen Bokeh-Effekt (unscharfer Hintergrund bei Portraits) zuständig sein, bei dem Hintergrund und Person sauberer voneinander getrennt werden. Mehr erfahren wir dann wohl spätestens am 11. Oktober. Sollte das A9 Star als Mittelklasse-Modell tatsächlich vier Linsen auf der Rückseite besitzen, bleibt offen, welche Pläne Samsung für sein Flaggschiff Galaxy S10 hat.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy A51 im Test: Darum hat es das Galaxy A50 über­run­det
Viktoria Vokrri
Kann das Galaxy A51 wie auch das A50 überzeugen?
Das Samsung Galaxy A51 will an den Erfolg des A50 anknüpfen. Ob der südkoreanische Hersteller das schafft, erfahrt ihr in unserem Test.
Samsung Galaxy S20 Ultra: Display begeis­tert im Exper­ten-Test
Francis Lido
Her damit8Der Bildschirm des Galaxy S20 Ultra ist etwas ganz Besonderes
Das Display des Samsung Galaxy S20 Ultra musste sich im Test beweisen. Und das ist ihm auf ganzer Linie gelungen.
Galaxy S20(+): Lässt Samsungs 64-MP-Kamera Xiao­mis 108 MP alt ausse­hen?
Francis Lido
Die Kamera des Galaxy S20(+) hat einiges auf dem Kasten
Das Samsung Galaxy S20(+) bietet eine maximale Kamera-Auflösung von 64 MP. Dennoch macht es offenbar bessere Foto als Xiaomis Mi Note 10.