So soll das Xiaomi Redmi 6 Pro ausgestattet sein

Das Redmi 6 (Bild) ist bereits offiziell – die Pro-Ausführung lässt noch auf sich warten
Das Redmi 6 (Bild) ist bereits offiziell – die Pro-Ausführung lässt noch auf sich warten(© 2018 Xiaomi)

Eigentlich hatten viele Nutzer erwartet, dass Xiaomi das Redmi 6 Pro gemeinsam mit dem Redmi 6 und dem Redmi 6A enthüllen wird. Doch während der Hersteller die beiden letztgenannten Geräte bereits auf einem Event vorgestellt hat, gibt es noch keine offiziellen Informationen zur Pro-Ausführung. MySmartPrice will jedoch die technischen Spezifikation kennen.

Laut der Webseite ist die Pro-Version bereits im Mai 2018 auf der Webseite der chinesischen Zertifizierungsbehörde TENAA aufgetaucht. Bei dem dort aufgeführten Gerät mit der Modellnummer "M1805D1SE" soll es sich nun doch nicht, wie damals vermutet, um das Redmi 6 Plus, sondern eben um das Xiaomi Redmi 6 Pro handeln. Grund für diese Annahme ist wohl, dass der Quellcode einer chinesischen Xiaomi-Webseite das Smartphone erwähnt.

Großes Display mit Notch

Das auf der TENAA-Webseite gelistete Smartphone besitzt ein 5,84 Zoll großes "Full HD Plus"-Display mit einer Notch und einem Seitenverhältnis von 19:9. Das Xiaomi Redmi 6 Pro soll außerdem sowohl auf der Vorder- als auch auf der Rückseite eine Dualkamera bieten. Beide sollen jeweils über ein 12-MP- und ein 5-MP-Objektiv verfügen. Für die Rechenleistung sei ein Prozessor mit 8 Kernen zuständig, dessen Taktfrequenz 2,0 GHz beträgt. An RAM soll das Redmi 6 Pro je nach Ausführung 2, 3 oder 4 GB mitbringen.

Der interne Speicher hänge ebenfalls von der gewählten Variante ab. Offenbar wird das Smartphone mit 16, 32 oder 64 GB Speicherkapazität verfügbar sein. Die Kapazität des Akkus soll dagegen bei 4000 mAh liegen. Ob dies alles der Wahrheit entspricht, wird sich wohl im Laufe des Jahres 2018 zeigen. Die Erwähnung im Quellcode scheint zumindest die Existenz des Xiaomi Redmi 6 Pro zu bestätigen.


Weitere Artikel zum Thema
So könnte Xiaomi den Finger­ab­druck­sen­sor revo­lu­tio­nie­ren
Lars Wertgen
Xiaomi Mi8
Der Bereich, in dem ihr euer Smartphone mit dem Finger entsperren könnt, ist bisher relativ klein. Xiaomi will das Feature komfortabler machen.
Xiaomi Mi Mix 3 im Härte­test: Wie stabil ist das Smart­phone?
Sascha Adermann
Xiaomi Mi Mix 2
Das Xiaomi Mi Mix 3 muss sich dem Härtetest durch Zack von JerryRigEverything unterziehen. Offenbar ist das Handy durchaus stabil.
Eine Nummer klei­ner, bitte: Kompakte Top-Smart­pho­nes für die Hosen­ta­sche
Arne Schätzle
Her damit !12Kompakte Größe, sehr gute Technik: Handliche Smartphones sind nicht zwangsläufig schwach auf der Brust
Nach handlichen Smartphones, die auch technisch mit den großen mithalten können, muß man schon etwas suchen. Hier kommt unsere Liste der Top-Modelle

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.