So viel kosten das Samsung Galaxy S6 & das S6 Edge

Peinlich !2520
Zwischen 699 und 1049 Euro sollen das Galaxy S6 und das Galaxy S6 Edge kosten.
Zwischen 699 und 1049 Euro sollen das Galaxy S6 und das Galaxy S6 Edge kosten.(© 2015 Samsung)

Einen Tag nach der Vorstellung vom Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge verrät Samsung wie teuer seine beiden neuen Android-Smartphones sein sollen. Sie sind günstiger als erwartet, sprengen je nach Ausstattung aber auch die magische Grenze von 1000 Euro.

Den Speicher könnt Ihr weder beim Galaxy S6 noch beim Galaxy S6 Edge erweitern. Das bedeutet Ihr müsst Euch beim Kauf für eine Speichergröße entscheiden. Samsung stellt Euch drei Varianten mit 32, 64 und 128 Gigabyte zur Auswahl. Für jede Verdopplung wird ein Aufschlag von 100 Euro fällig. Aber jetzt erst einmal die unverbindlichen Preisempfehlungen im Klartext:

Samsung Galaxy S6
- 32 GB kosten 699 Euro
- 64 GB gibt es für 799 Euro
- 128 GB bezahlt Ihr mit 899 Euro

Samsung Galaxy S6 Edge
- 32 GB kosten 849 Euro
- 64 GB gibt es für 949 Euro
- 128 GB bezahlt ihr mit 1049 Euro

Galaxy S6 so teuer wie das iPhone 6

Damit sind die Einstiegspreise günstiger als zwischendurch erwartet und liegen im gleichen Bereich wie das HTC One M9, das 749 Euro kosten soll. Das Galaxy S6 kostet damit genau so viel, wie das iPhone 6, wobei der Preis für Samsungs Smartphone früher fallen wird. Das S6 Edge übertrifft das iPhone 6 Plus um jeweils 50 Euro und durchbricht die Schallmauer von 1000 Euro, vor der Apple mit 999 Euro gerade noch gestoppt hatte.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone X mit Echt­gold kostet über 3000 Euro
Christoph Lübben
Legend bietet das iPhone X in den Varianten "Momentum", "Corium" und "Aurum" an  (von links nach rechts)
Das iPhone X mit Gold, Diamanten oder exotischem Leder: Ein finnischer Hersteller bietet teure Luxus-Varianten inklusive Gold-EarPods an.
So soll das HTC U11 Plus ausse­hen
Michael Keller3
HTC U11 Plus
Das HTC U11 Plus könnte schon in naher Zukunft erscheinen. Ein Rendervideo zeigt nun bereits das mögliche Design des High-End-Smartphones.
Samsung bestä­tigt "Augmen­ted Reality"-Support für Galaxy Note 8
Francis Lido7
Das Galaxy Note 8 wird bald ARCore unterstützen
Samsung und Google arbeiten bei ARCore zusammen: So soll die Plattform für Augmented Reality auf aktuellen Samsung-Flaggschiffen verfügbar werden.