Sony bringt 2015 angeblich weitere Xperia-Smartphones mit Snapdragon 810

Weg damit !12
Auch der Nachfolger des Sony Xperia Z3 Plus könnte einen Snapdragon 810 erhalten
Auch der Nachfolger des Sony Xperia Z3 Plus könnte einen Snapdragon 810 erhalten(© 2015 CURVED Montage)

Womöglich war der Snapdragon 810 nicht gerade die beste Wahl für Topmodelle wie dem Sony Xperia Z3+. Das Smartphone neigt zum schnellen Überhitzen, was viele Qualcomms aktuellen Prozessor-Flaggschiff anlasten. Das hält Sony aber offenbar nicht davon ab, weitere Xperia-Modelle mit dem Chip auf den Markt zu bringen, wie neue Gerüchte vermuten lassen.

Im Netz sind zwei User-Webprofile – sogenannte "UAProfs" – aufgetaucht, die auf zwei bislang unbekannte Xperia-Modellserien hindeuten könnten, wie Pocketnow berichtet. Den Profilen zufolge handelt es sich um Sony-Geräte der Reihe "E66XX" und "E58XX", wobei es sich vielleicht um das nächste Sony-Topmodell Xperia Z5 und eine mögliche kleinere Variante Xperia Z5 Compact handeln könnte. Mit beiden Smartphones wird allerdings nicht vor kommendem Jahr gerechnet.

Snapdragon 810 im Sony Xperia Z5?

Viel interessanter ist, dass die Profile den Verwendeten Prozessor dieser bislang unbekannten Xperia-Modelle listen. Der angeführte Chip-Typ "MSM8994" ist nur eine andere Bezeichnung für den altbekannten Qualcomm Snapdragon 810. Dies deutet darauf hin, dass womöglich auch neue Xperia-Topmodelle diesen Chip nutzen werden. Allerdings ist unklar, ob es sich hierbei nicht vielleicht um eine Revision des Qualcomm-Chips handelt.

Nach weiteren Angaben aus dem Webnutzer-Profil soll das Gerät vom Typ Sony E66XX ein Full-HD-Display besitzen, während das Modell mit der Benennung Sony E58XX nur mit einem 720p-Bildschirm ausgestattet sein soll. Des Weiteren sollen beide als Betriebssystem Android 5.1.1 nutzen. Ob es sich hierbei allerdings schon um Sonys nächste Smartphone-Generation – womöglich schon mit der nächsten Xperia-Software – handelt, ist reine Spekulation. Genauso gut könnten hier auch Sony-Entwickler mit Prototypen gesurft haben, die lediglich als Software-Testplattformen dienen und nie in den Handel kommen sollen.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch 3 soll eSIM statt physi­scher SIM-Karte erhal­ten
Lars Wertgen
Die Apple Watch 3 erscheint voraussichtlich Ende 2017
Die Apple Watch 3 erhält angeblich eine eSIM. Dabei sind die Zugangsdaten zum Mobilfunknetz im Speicher der Uhr statt auf einer Chipkarte gespeichert.
iPhone 8: Neue Fotos sollen Kompo­nen­ten der kabel­lo­sen Lade­sta­tion zeigen
Guido Karsten2
Das Ladepad für iPhone 8 und iPhone 7s könnte den Bildern zufolge eine runde Form besitzen
Schon im November 2016 hieß es, das iPhone 8 könne kabellos geladen werden. Nun sind Bilder aufgetaucht, die Teile der Ladestation zeigen sollen.
Diese 20 Apps sind die größ­ten Akkufres­ser
Jan Johannsen3
Wer die richtigen Apps löscht, muss seine Gadgets weniger aufladen.
Wenn der Akku viel zu schnell leer ist, kann die Ursache in der Software liegen. Die folgenden 20 Apps verbrauchen besonders viel Strom.