Sony: Diese Smartphone-Games sind in Entwicklung

Die meisten von Sony angekündigten Games dürften in Europa eher unbekannt sein
Die meisten von Sony angekündigten Games dürften in Europa eher unbekannt sein(© 2016 Twitter/PlayStation_jp)

Sony hat bereits im Oktober 2016 angekündigt, künftig auch Smartphone-Games auf Basis von PlayStation-Franchises zu entwickeln. Nun hat das Unternehmen bekannt gegeben, welche Titel sich zurzeit in Entwicklung befinden. Gerade für den westlichen Markt sind die Spiele allerdings eher Unbekannte, wie The Verge berichtet.

Unter den neuen Games, die aktuell vom Sony-Studio ForwardWorks entwickelt werden, finden sich Ableger von "Hot Shots Golf", den JRPGs "Wild Arms" und "Arc the Lad" sowie von einem Spiel mit dem sperrigen Namen "What Did I Do to Deserve This, My Lord?". Zudem sei auch weitere Unterhaltungssoftware in der Mache, die auf "Parappa the Rapper", "Doko Demo Issho" und "Boku no Natsuyasumi" basieren; diese Titel sollen allerdings erst später erscheinen.

Square Enix involviert

Wenn Ihr bisher von kaum einem der Games etwas gehört habt, ist das nicht verwunderlich: Die meisten Franchises haben es nie bis nach Europa geschafft und sind daher eher im asiatischen Raum bekannt. Sony entwickelt die Spiele zunächst gezielt für den japanischen Markt. Pläne für einen Release in weiteren Regionen hat das Unternehmen bisher noch nicht bekannt gegeben.

Allerdings soll das Sony-Studio ForwardWorks auch gemeinsam mit dem Entwickler Square Enix an einem bisher unangekündigten Projekt arbeiten. Letztgenannter ist auch im europäischen Raum durchaus bekannt: Zuletzt hat das Unternehmen "Final Fantasy 15" für PlayStation 4 und Xbox One veröffentlicht, im deutschen Google Play Store sind zudem bereits mehrere bekannte Games zu finden, die von dem Entwickler für Mobilgeräte portiert wurden. Darunter auch das bekannte "Final Fantasy 7" oder SNES-Klassiker wie "Chrono Trigger" oder "Secret of Mana". Somit besteht gerade beim Square Enix-Projekt eine größere Chance, dass wir das unbekannte Spiel auch in Deutschland auf Smartphones und Tablets sehen werden.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Music, Spotify und Co. erhal­ten mehr Einfluss auf die Charts
Michael Keller
Apple Music soll bei der Chart-Platzierung ein stärkeres Gewicht zukommen
Apple Music hat im Musikgeschäft mehr Macht: Kostenpflichtige Streaming-Dienste haben künftig mehr Einfluss auf die US-Charts als Gratis-Angebote.
Nintendo Switch Marke Eigen­bau: Bast­ler erstellt Rasperry-Hand­held
Francis Lido
Zelda auf dem Nintimdo RP
Ein Bastler hat eine Handheld-Konsole entworfen, die wie die Switch auch an den Fernseher angeschlossen werden kann.
Instant Apps sind nun Teil des Google Play Store
Michael Keller
Der Google Play Store ist die Basis für Android-Apps
Apps streamen, statt sie zu installieren: Der Google Play Store bietet nun die sogenannten Instant Apps an, die Google erstmals 2016 vorgestellt hat.