So sieht die E-Paper-Smartwatch von Sony aus

Wie es aussieht, ist Sonys mysteriöse E-Paper-Smartwatch beziehungsweise ihre spektakuläre Technik zum Verändern der eigenen Farbe längst im Internet zu begutachten: Eine erste Uhr mit dem besagten E-Paper-Mantel wurde bereits im September im Internet vorgestellt, als das Entwicklerteam zum Crowdfunding aufrief.

Nur zwei Tage nachdem das Gerücht um die E-Paper-Smartwatch seinen Anfang genommen hatte, hieß es bereits von Sony selbst, dass der japanische Hersteller eine Abteilung namens Fashion Entertainments gegründet hätte, die sich um das Projekt kümmere. Nun fiel dem Wall Street Journal auf: Fashion Entertainments hat eine eigene Webseite, auf der ein Prototyp des innovativen Wearables bereits in Aktion betrachtet werden kann. Verrückt ist dabei allerdings, dass Fashion Entertainments die Arbeiten an der Uhr per Crowdfunding finanziert – und das, obwohl Sony eigentlich hinter dem kleinen Entwicklerteam steht. Wie das Wall Street Journal erfuhr, wollte Sony den eigenen Markennamen bei diesem Projekt verheimlichen, um besser den echten Wert der Uhr abschätzen zu können.

Fashion Entertainments will noch mehr Kleidungsstücke mit E-Paper versehen

Verschiedene Videos auf der Webseite von Fashion Entertainments zeigen schon einen Prototypen der Uhr und auch wie es aussehen könnte, wenn beispielsweise Schuhe oder Brillengestelle mit dem E-Paper-Überzug ausgestattet wären. Sollte Sonys Entwicklung wirklich in diesen Formen Anwendung finden, könnten Models in einigen Jahren vielleicht schon mit den ersten E-Paper-Kleidern über den Laufsteg stolzieren.


Weitere Artikel zum Thema
Super Mario Bros in der echten Welt spie­len? So sähe das aus
Christoph Groth2
AR Mario
Nintendos Klassiker Super Mario Bros als lebensgroße Augmented-Reality-Version? Das hat jetzt ein indischer Entwickler möglich gemacht.
Kamera des OnePlus 5 beherrscht keinen zwei­fa­chen opti­schen Zoom
Christoph Groth44
Die Dualkamera des OnePlus 5 besitzt einen 1,6-fachen optischen Zoom
Das OnePlus 5 beherrscht gar keinen zweifachen optischen Zoom wie angegeben. Der echte Wert ist geringer, den Rest erledigt digitaler Zoom.
PS4-Verkäufe: Sony will mit "Spider-Man" die 100-Millio­nen-Marke knacken
Stefanie Enge2
"Spider-Man" kommt 2018 exklusiv für Playstation 4
2018 kommt "Spider-Man" exklusiv auf die Playstation 4. Sony möchte damit Massen neuer Spieler auf die Konsole locken.