Sony veröffentlicht LifeLog-App bei Google Play

Her damit !7
LifeLog wertet die Daten des SmartBands von Sony aus und stellt sie übersichtlich dar
LifeLog wertet die Daten des SmartBands von Sony aus und stellt sie übersichtlich dar(© 2014 CURVED)

Sony hat die Anwendung LifeLog im Play Store von Google zum Download zur Verfügung gestellt. Damit erhält das SmartBand-Wearable der Japaner seine begleitende App, die nun auf Android-Smartphones installiert werden kann.

LifeLog ermöglicht eine praktische Übersicht zu Aktivitäten in den Bereichen Gesundheit, Unterhaltung und Kommunikation – ein Logbuch fürs tägliche Leben. Die Daten, mit denen die Anwendung arbeitet, werden direkt über das SmartBand von Sony oder ein entsprechendes Android-Smartphone erhoben. Außer der reinen Übersicht absolvierter Aktivitäten bietet die App ihren Nutzern auch die Möglichkeit sich verschiedene Ziele zu setzen – und dient somit auch als Motivationshilfe für beispielsweise mehr Bewegung. Damit entspricht LifeLog ziemlich genau den Erwartungen, die Sony mit einem Trailer Ende März 2014 geweckt hatte.

Optimierung für Xperia-Smartphones

Zum Start der App wurde LifeLog für Smartphones der Xperia-Reihe optimiert, in erster Linie für das Xperia Z, berichtet der Xperia Blog. Prinzipiell werden alle Geräte unterstützt, die über das Betriebssystem Android 4.4 oder höher verfügen. Für die nahe Zukunft hat Sony eine zusätzliche Erweiterung von LifeLog angekündigt, sodass neue Funktionen, Features und eine breitere Kompatibilität ermöglicht werden. Um welche Funktionen genau die LifeLog-App erweitert werden soll, ließ Sony zunächst offen.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 10 Pro könnte wie iPhone X auf Finger­ab­dru­cken­sor verzich­ten
Francis Lido9
So soll das Huawei Mate 10 Pro aussehen
Neue mutmaßliche Bilder des Huawei Mate 10 Pro zeigen keinen Fingerabdrucksensor. Setzt Huawei auf eine andere Lösung?
Galaxy Note 8 ist offen­bar zerbrech­li­cher als iPhone 8 und Galaxy S8
Christoph Lübben4
Das Galaxy Note 8 im Droptest
Jede Menge kaputtes Glas: Im Droptest tritt das Galaxy Note 8 gegen das iPhone 8 an. Demnach ist das Samsung-Phablet sogar fragiler als das Galaxy S8.
Lieber kein Entsperr­mus­ter: Wieso Ihr Smart­pho­nes mit PIN sichern soll­tet
Francis Lido3
Auch Besitzer von Android-Smartphones sollten ihr Gerät besser per PIN schützen
Android-Nutzer sollten einer Studie zufolge besser auf die Nutzung des Entsperrmusters verzichten: Ein Zahlen-Code ist wohl deutlich sicherer.