Sony Xperia T, TX und V erhalten kein Android KitKat

Peinlich !32
Das Sony Xperia Z2 beherrscht im Gegensatz zu den älteren Modellen T, TX und V Android 4.4 KitKat von Werk aus
Das Sony Xperia Z2 beherrscht im Gegensatz zu den älteren Modellen T, TX und V Android 4.4 KitKat von Werk aus(© 2014 CURVED)

Diese Meldung dürfte betroffenen Sony-Fans nicht schmecken: Technikriese Sony gibt offiziell bekannt, dass es kein Android KitKat für die Modelle Sony Xperia T, TX und V geben wird. Immerhin haben jene Geräte bereits rund zwei Jahre auf dem Buckel – Sony konzentriert sich lieber auf neuere Technik.

Sony stellt den Pflegedienst für einige ältere Xperia-Smartphones ein. Zumindest die Modelle Sony Xperia T, TX und V genießen zukünftig keine Sonderbehandlung mehr. Die erst kürzlich ausgerollten Updates werden die letzten für die knapp zwei Jahre alten Geräte sein, wie Softpedia schreibt. Damit werden die genannten Geräte nicht mehr via automatischem Update über Android 4.3 Jelly Bean hinauskommen. Wer dennoch ein neueres Betriebssystem haben will, muss inoffizielle Wege betreten und manuell Alternativ-ROMs von der Community aufspielen. Mit den obligatorischen Risiken bei derartigen Eingriffen, versteht sich.

Gründe nennt Sony nicht, die Ziele aber sind klar

Sony ließ sich bisher nicht zu einer nähergehenden Stellungnahme hinreißen. Da die Modelle T, TX und V aber bereits am 2-Jahres-Zyklus für Smartphones kratzen, dürfte klar sein, wohin die Reise geht: Der Hersteller möchte natürlich lieber neue Geräte mit Android 4.4  und demnächst auch mit Android L verkaufen. Wer Sony deswegen nicht den Rücken kehren und vielleicht auf ein neueres Xperia-Modell umsatteln möchte, freut sich vielleicht auf den 3. September. Dann präsentiert der Hersteller vermutlich sein nächstes Flaggschiff, das Sony Xperia Z3.


Weitere Artikel zum Thema
Android: Sicher­heits­lücke gewährt Hackern volle Kontrolle über Smart­pho­nes
Peinlich !5Nextbit Robin, Smartphone, cloud
Vollzugriff dank "Clickjacking": Durch eine Android-Sicherheitslücke können Hacker unbemerkt die komplette Kontrolle über ein Smartphone bekommen.
iPhone 8: Apple soll an eige­nem Chip für Siri arbei­ten
2
Siri könnte durch einen eigenen Prozessor auch neue Features erhalten
Ein Prozessor für Siri: Apple soll an einem KI-Chip arbeiten, der vielleicht sogar schon im iPhone 8 verbaut wird und Sprachbefehle verarbeitet.
Honor 9: Specs und Design gele­akt
So soll das Honor 9 aussehen
Das Honor 9 ist bei der chinesischen Zertifizierungsbehörde aufgetaucht. Offenbar besitzt es wirklich einen Homebutton auf der Vorderseite.