Sony Xperia Z4: Sieht es so von vorne aus?

Her damit !16
Echt oder nicht? Die Front des Xperia Z4 verändert sich möglicherweise nur dezent
Echt oder nicht? Die Front des Xperia Z4 verändert sich möglicherweise nur dezent(© 2014 Future Supplier)

Erste Gerüchte zur Ausstattung des Sony Xperia Z4 existieren bereits. Wie das neue Smartphone aussieht, blieb aber bislang im Dunkeln. Nun sind bei FutureSupplier Fotos aufgetaucht, die angeblich die Frontseite von Sonys nächstem Topmodell zeigen sollen. Darauf zu sehen: die Oberfläche eines LCD-Touchdisplays.

Allzu große Änderungen sind auf Anhieb nicht zu erkennen. Das Xperia-Design ist unverkennbar, einige kleinere Abweichungen des Xperia Z4 gegenüber seinem Vorgänger lassen sich dennoch ausmachen: Die Ohrmuschel ist weiter nach oben gerutscht und befindet sich nun am oberen Rand des Smartphones, während sich die Kamera nun dort befindet, wo vorher der Näherungssensor war und umgekehrt. Der Kameralinse scheinen die Designer zudem ein kleines bisschen mehr Platz eingeräumt zu haben. Die Frontlautsprecher sind ebenfalls in den Rand integriert.

Sony Xperia Z4(© 2014 Future Supplier)

Gewissheit wohl zur MWC im März 2015

Im direkten Größenvergleich geben sich Xperia Z4 und das Z3 offenbar nichts: Beide Bildschirme scheinen identische Maße zu besitzen. Allzu viele Gerüchte gibt es darüber hinaus kaum. Hinsichtlich des Akkus munkelt man aber, dass eine kabellose Lösung integriert sei. Was dran ist an dem Leak und den weiteren Gerüchten wird sich wohl im März zeigen, wenn der alljährliche Mobile World Congress stattfindet. Es wird erwartet, dass Sony sein neues High-End-Gerät zu diesem Anlass offiziell enthüllt.

Sony Xperia Z4(© 2014 Future Supplier)

Weitere Artikel zum Thema
Das Galaxy S8 könnte zum Release auch in Blau erschei­nen
6
Auf dem Bild ist das Gehäuse des Galaxy S8 an den Seiten in Blau gefärbt
Offenbar erscheint das Galaxy S8 auch in Blue Coral: Ein neuer Leak zeigt das Gerät in einem weiteren Farbton, der womöglich zum Verkaufsstart kommt.
Auch Hugo Boss und Tommy Hilfi­ger stei­gen ins Smart­watch-Geschäft ein
Die Hugo Boss Touch besitzt ein Edelstahlgehäuse in Carbonschwarz
Die Designer-Wearables kommen: In diesem Jahr erscheinen auch Smartwatch-Modelle unter den Markennamen Hugo Boss und Tommy Hilfiger.
So häufig werden Apples iPhone 2G, 3G und 3GS immer noch genutzt
Guido Karsten
Supergeil !8Auch das iPhone 3GS ist immer noch nicht ausgestorben
Das erste iPhone wurde 2007 angekündigt und es ist noch immer nicht tot. Eine Statistik verrät nun, wo alte Apple-Geräte immer noch genutzt werden.