Sopranos & Co.: HBO-Serien werden Teil von Amazon Prime

Supergeil !6
The Sopranos
The Sopranos(© 2014 Facebook/TheSopranos)

Das wird Serienfans freuen: Amazon und HBO haben einen interessanten Deal geschlossen. Ausgewählte Inhalte des amerikanischen Pay-TV-Senders sind ab Mai im Paket von Amazon Prime enthalten. Die aktuellen Blockbuster-Serien gehören zunächst aber nicht dazu.

"Die Sopranos", "The Wire" und "Six Feet Under" – mit diesen Serien hat der Pay-TV-Sender HBO in den vergangenen Jahren Fernsehgeschichte geschrieben. Allerdings blieben die Inhalte einem eher kleinen, zahlenden Publikum vorbehalten. Jetzt vergrößert HBO seine Reichweite gleich um ein Vielfaches. Ab Mai ist das Programm Bestandteil von Amazon Prime. Für 99 Dollar im Jahr können US-Premium-Kunden des Online-Händlers Tony Soprano, Jimmy McNulty und anderen HBO-Charakterköpfen bei ihren emotionalen Achterbahnfahrten zusehen. Sämtliche Staffeln der Serien sind bei Amazon Prime verfügbar.

Ältere Staffeln aktueller Serien gehören auch zum Deal

Was gemerkt? Genau: Mit Tyrion Lannister oder Rustin Cohle fehlen zwei der aktuellen Lieblinge aus der HBO-Familie. Denn laut Time ist die Verbreitung neuer Serien wie "Game of Thrones" oder "True Detective" nicht Bestandteil der Vereinbarung. Nur älteres Material soll vorerst verbreitet werden. Aber "Band of Brothers" oder "The Pacific" sind auch nach einigen Jahren noch durchaus sehenswert. Außerdem sind ältere Staffeln aktuell noch laufender Serien wie "Treme", "True Blood" oder "Bordwalk Empire" im Amazon-Prime-Paket enthalten.

Vorerst gilt der Deal zwischen Amazon und HBO nur in den USA. Zu weiteren Märkten gibt es noch keine Angaben. Allerdings erklärt der Online-Händler, dass die HBO Go App spätestens zum Ende des Jahres bei Amazon Fire TV verfügbar sein soll.

Weitere Artikel zum Thema
Fire TV ab 2018 ohne YouTube: Streit zwischen Google und Amazon eska­liert
Guido Karsten3
Unfassbar !7Das Angebot von YouTube könnt Ihr mit Amazons Fire TV bald wohl vorerst nicht mehr durchsuchen
Google und Amazon streiten sich über die Verfügbarkeit von Diensten und Produkten. Nun will Google YouTube für Fire TV und Echo Show abschalten.
Amazon spen­diert Fire TV Brow­ser und lässt euch am Fern­se­her im Web surfen
Guido Karsten
Amazons Silk-Browser steht auf Fire TV-Geräten als App bereit
Amazon stattet seine Fire TV-Plattform mit einem eigenen Webbrowser aus. Alle Geräte werden aber noch nicht unterstützt.
Apple TV 4K im Vergleich mit Chro­me­cast und Fire TV
Stefanie Enge11
Streamingboxen von Apple, Google und Amazon im Vergleich
Die Streamingbox Apple TV 4K hat technisch viel zu bieten. Doch wie sieht es bei der Konkurrenz aus? Der Vergleich mit Chromecast Ultra und Fire TV.