Sport-Kopfhörer für das Workout: Bose stellt erstmals Wireless-Modelle vor

Supergeil !6
Die Kopfhörer SoundSport Wireless von Bose dienen auch als Headset
Die Kopfhörer SoundSport Wireless von Bose dienen auch als Headset (© 2016 Bose)

Bluetooth-Kopfhörer für Fitness-Enthusiasten mit dem richtigen Geldbeutel: Bose hat am 5. Juni 2016 zum ersten Mal Kopfhörer ohne Kabel vorgestellt. Die In-Ear-Knöpfe tragen den Namen SoundSport Wireless und beerben das ältere Modell Soundsport mit Kabel.

Die SoundSport Wireless werden via Bluetooth mit dem Abspielgerät wie einem Smartphone verbunden und machen so lästige Kabel überflüssig, wie aus der Produktseite des Herstellers hervorgeht. Das wird alle Sportler freuen, die beim Workout nicht auf guten Sound verzichten wollen, die Verkabelung des älteren Modells aber als lästig empfinden. Die Steuerung nehmt Ihr über zwei Tasten vor, die sich am äußeren Rand der Kopfhörer befinden.

Wahlweise mit Fitnesstracker

Auch Telefonate könnt Ihr mit den SoundSport Wireless führen, da ein Mikrofon integriert ist. Die Kopfhörer sollen zudem oberflächlich gegen Wasser geschützt sein, sodass auch Schweiß nicht zu Beschädigungen führt. Der Akku soll eine Betriebszeit von bis zu sechs Stunden am Stück ermöglichen – einer längeren Lauf-Session mit Musik steht also nichts im Wege.

Bose ist dafür bekannt, hochwertige Audio-Produkte zu Premium-Preisen zu veröffentlichen. Da machen auch die SoundSport Wireless keine Ausnahme: 180 Euro kostet die einfache Ausführung der Kopfhörer zum Release. Wenn Ihr die Version bevorzugt, die gleichzeitig auch Euren Puls messen kann, müsst Ihr 230 Euro berappen. Die Kopfhörer sind in den Farben Schwarz und Blau verfügbar und können bereits vorbestellt werden. Ein gelbes Modell sowie die Fitnesstracker-Ausführung sollen ab September 2016 erhältlich sein.


Weitere Artikel zum Thema
Nintendo Switch: Mehr Farb­va­ri­an­ten wohl bald auch für deut­sche Käufer
Michael Keller
In Europa gibt es die Controller für Nintendo Switch auch in Rot und Blau
Nintendo hat für sein Heimatland eine Besonderheit reserviert: Japaner können Nintendo Switch in mehr Farben gestalten als Nutzer anderswo. Bislang.
Nintendo Clas­sic Mini: Hack erlaubt Instal­la­tion weite­rer Spiele
Guido Karsten
Die Nintendo Classic Mini ist sehr viel kleiner als das alte Original
Das Spiele-Angebot der Nintendo Classic MIni ist eigentlich auf 30 vorinstallierte Titel begrenzt. Ein paar Bastler waren damit nicht einverstanden.
Mini­rech­ner Asus Tinker Board vorge­stellt: der bessere Raspberry Pi
Stefanie Enge
Her damit !6Der kleine Asus Tinker Board
Asus hat einen Konkurrenten für den Bastel-PC Raspberry Pi herausgebracht. Das Tinker Board von Asus kann unter anderem mit 4K-Videos abspielen