Spotify soll beliebtester Musik-Streaming-Dienst bei jungen Nutzern sein

Spotify wird offenbar besonders von jungen Nutzern bevorzugt
Spotify wird offenbar besonders von jungen Nutzern bevorzugt(© 2017 CURVED)

Spotify ist einer Studie zufolge der beliebteste Musik-Streaming-Dienst bei jungen Leuten. Ältere Nutzer sollen hingegen einen anderen Service zum Streamen von Songs bevorzugen. Deutlich weniger der Befragten verwenden offenbar Google Music oder Apple Music.

Von insgesamt 2000 Teilnehmern der Umfrage sollen 17 Prozent regelmäßig Musik mit Spotify hören. Von den Nutzern, die zwischen 18 und 29 Jahre alt sind, verwenden sogar gleich 39 Prozent den Dienst, heißt es im Newsroom von BILD. Auf Platz zwei folgt bei jungen Leuten demnach Amazon Music mit 22 Prozent, insgesamt sollen 14 Prozent aller Befragten regelmäßig über diese Plattform streamen.

Angestellte streamen gerne Musik

Etwas beliebter ist Amazon Music bei älteren Nutzern: In der Altersgruppe 40 bis 49 Jahre sollen 13 Prozent der Umfrage-Teilnehmer diesen Dienst verwenden, bei Spotify seien es hier hingegen nur noch 10 Prozent. Im Schnitt sollen die User von Amazon Music auch fünf Jahre älter sein als Spotify-Kunden. Dafür hat letztgenannter Dienst wohl 68 Prozent männliche Nutzer, während es bei der Konkurrenz von Amazon 64 Prozent seien. Beide Musik-Streaming-Plattformen sollen hauptsächlich von Personen verwendet werden, die sich in einer Beziehung befinden. Hier komme Spotify auf 73 Prozent, Amazon Music auf 76 Prozent.

Interessant: Offenbar nutzen überwiegend Angestellte die Musik-Streaming-Dienste. Freiberufler oder Selbstständige sollen seltener ein Abonnement bei Spotify oder Amazon Music abschließen – Zahlen liefert die Pressemeldung hier allerdings nicht. Unter allen Befragten sollen übrigens immerhin noch 8 Prozent regelmäßig Google Music verwenden. Apple Music teilt sich mit Deezer den vierten Platz und kommt bei der Umfrage auf 7 Prozent.

Weitere Artikel zum Thema
Bei Spotify könnt ihr nun bis zu 10.000 Songs herun­ter­la­den
Lars Wertgen
Spotify schraubt das Download-Limit weit nach oben
Spotify hat seinen Dienst still und heimlich erweitert: Ihr könnt jetzt viel mehr Songs herunterladen als bisher.
"Die Ärzte" gibt es künf­tig auch im Stream – bei Spotify und Deezer
Lars Wertgen
Spotify ist um einen großen Namen reicher
Überraschende Nachricht der Band "Die Ärzte": Die Werke der Berliner hört ihr bald auch auf Spotify und Deezer.
Amazon Music und Co. für Android Auto: So nutzt ihr die Apps beim Fahren
Christoph Lübben
Amazon Music überträgt alle Bundesliga-Spiele als Audio-Stream – auch in euer Auto
Amazon Music und Spotify funktionieren auch über Android Auto. Wie ihr das System einrichtet und für Musik benutzt, erklären wir euch.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.