"Star Trek Discovery": Staffel 2 auf Netflix gestartet

In Stafffel 2 von "Star Trek Discovery" gibt es ein Wiedersehen mit Michael Burnham (gespielt von Sonequa Martin-Green)
In Stafffel 2 von "Star Trek Discovery" gibt es ein Wiedersehen mit Michael Burnham (gespielt von Sonequa Martin-Green)(© 2018 CBS)

Aktuell lässt euch Netflix kaum Zeit zum Luftholen: Nachdem die Video-Streaming-Plattform im Januar 2019 bereits die DC-Serie "Titans", die finale Staffel von "Eine Reihe betrüblicher Ereignisse" und jüngst Staffel zwei von "Punisher" veröffentlicht hat, folgt nun die nächste wohl von vielen Nutzern erwartete Serie: "Star Trek Discovery" startet ab sofort in die zweite Staffel.

Am 18. Januar erfolgte der Start der zweiten Season von "Star Trek Discovery". Allerdings hat Netflix hier wenig Herz für Binge-Watcher gezeigt, die Serien möglichst am Stück durchsehen wollen: Derzeit ist nur die erste Folge mit dem Titel "Brother" verfügbar. Jeden Freitag gibt es eine neue Folge. In der ersten Episode untersucht die Crew der Discovery unter der Leitung von Captain Pike Energieschübe, die wohl vom Rand der Galaxie kommen. Was das Team dort findet, steht noch in den Sternen.

Bärtige Vulkanier und alte Gesichter

In der zweiten Staffel von "Star Trek Discovery" erwarten uns wohl viele interessante Momente. Mit Mr. Spock soll sogar ein altbekannter Charakter auftauchen, den es seit der Original-Serie des Franchises gibt. Allerdings wird der Vulkanier etwas anders aussehen, als ihr ihn vielleicht kennt. Offenbar trägt er einen Bart.

Insgesamt wird die Crew der Discovery mit vielen bedrohlichen Situationen konfrontiert. Es tauchen zudem einige bereits bekannte Charaktere in der zweiten Staffel auf. So ist auch Captain Georgiou erneut mit dabei. Nun soll sie allerdings für einen Geheimdienst mit dem Namen "Section 31" arbeiten. Mehr über ihre neue Aufgabe erfahrt ihr dann aber wohl an einer anderen Stelle: CBS arbeitet an einer Spin-Off-Serie zu "Star Trek Discovery", in der Georgiou und ihr Job im Mittelpunkt stehen sollen.

Weitere Artikel zum Thema
"Umbrella Academy": Trai­ler zur Netflix-Serie bringt Helden wieder zusam­men
Christoph Lübben
Die Comic-Vorlage zu "Umbrella Academy" stammt von Gerard Way – er war früher Frontsänger der Rockband "My Chemical Romance".
In "The Umbrella Academy" muss sich ein ungleiches Team an Helden sammeln, um das Ende der Welt zu verhindern und nebenbei einen Mord aufzuklären.
Netflix entwi­ckelt "Resi­dent Evil"-Serie
Christoph Lübben
Mit Sicherheit geht es in der Serie ähnlich düster zu wie im Spiel, hier "Resident Evil 7".
Netflix bringt die Untoten in euer Wohnzimmer: Anscheinend arbeitet das Unternehmen an einer Serie, die im "Resident Evil"-Universum angesiedelt ist.
Ab jetzt könnt ihr Netflix-Inhalte in Insta­gram Stories teilen
Michael Keller
Netflix erlaubt euch in Instagram Stories das Teilen von Filmplakaten
In Instagram könnt ihr eure Stories nun mit noch mehr Informationen füllen: zum Beispiel damit, welche Serie ihr gerade auf Netflix guckt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.