Studie: Samsung Galaxy S6 lockt vor allem S5-Besitzer

Her damit23
Wer das rechte Smartphone besitzt, interessiert sich am ehesten für das linke – laut der Studie
Wer das rechte Smartphone besitzt, interessiert sich am ehesten für das linke – laut der Studie(© 2015 CURVED)

Na, überlegt Ihr, vom Samsung Galaxy S5 auf das neue Galaxy S6 umzusteigen? Damit würdet Ihr Euch vermutlich in der Mehrheit der Interessenten einreihen – die kommen der Untersuchung eines Trade-In-Anbieters zufolge nämlich vor allem vom Vorgänger des neuen Top-Smartphones von Samsung.

Unmittelbar nach der Enthüllung des Samsung Galaxy S6 und seines Ablegers Galaxy S6 edge haben sich die in Zahlung gegebenen Vorgängergeräte fast verdreifacht – das meldet der britische Trade-In-Händer CompareMyMobile in einer Studie, die PhoneArena vorliegt. Genau genommen soll die Zahl der Kunden, die ein Galaxy S5 verkauft haben, um 187,5 Prozent angestiegen sein. Den nächsthöchsten Trade-In-Zuwachs unter den Verwandten Geräten aus der Galaxy S-Serie konnte das Galaxy S4 mini mit 108 Prozent verbuchen, gefolgt vom Galaxy S3 in der LTE-Ausführung mit 80 Prozent. Nach der Präsentation sollen sich zudem 60 Prozent mehr Besitzer des Galaxy S5 nach dem Verkaufswert ihres Noch-Smartphones erkundigt haben als zuvor.

Analyse direkt um das Galaxy S6-Event herum

Die Analyse von CompareMyMobile vergleicht die Daten aus den Tagen rund um die Enthüllung des Galaxy S6, und zwar im engsten Sinne: Maßgeblich sind der 28. Februar als Tag vor Samsungs Unpacked-Event, das am 1. März stattfand, sowie der Tag danach. Nicht minder interessant wäre ein Vergleich längerer Zeiträume vor und nach dem Event, denn die Hype-Welle um das Galaxy S6 rollte natürlich auch am 28. Februar längst. Immerhin kann das Ergebnis von CompareMyMobile so gelesen werden, dass sie Samsung eine erfolgreiche Enthüllung attestiert: Unmittelbar danach war das Interesse am Verkauf eines alten Galaxy S-Smartphones deutlich größer als unmittelbar davor.

Es ist allerdings gut möglich, dass das Gros der Galaxy S6-Käufer gar nicht aus dem eigenen Lager kommt. Ein Jahr zuvor waren es nur zu rund 19 Prozent Samsung-Bestandskunden, die auf das seinerzeit neue Galaxy S5 umstiegen. Mit 37 Prozent tauschten die meisten Käufer bei CompareMyMobile ein iPhone für das Samsung-Flaggschiff ein. Allerdings sind die Kunden eines Trade-In-Händlers natürlich ohnehin ein recht spezieller Käuferkreis, der sich wohl kaum auf das allgemeine Interesse am Galaxy S6 verallgemeinern lässt.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S6 Edge Plus: Samsung stellt monat­li­che Sicher­heits­up­da­tes ein
Lars Wertgen
Gefällt mir9Das Samsung Galaxy S6 Edge Plus ist im September 2015 erschienen
Das Samsung Galaxy S6 Edge Plus und Galaxy Note 5 erhalten in Zukunft keine regelmäßigen Sicherheitspatches mehr. Ausnahmen sind dennoch möglich.
Galaxy Note 5 und Galaxy S6 leben? Update über­ra­schend ausge­rollt
Sebastian Johannsen
Das Galaxy S6 (Bild) war 2015 ein Top-Smartphone. Mittlerweile hat es bei vielen aber ausgedient
Wer hätte das gedacht: Samsung rollt für das Galaxy S6 und das Galaxy Note 5 noch ein Update aus. Doch was bringt es?
Galaxy S21 vs Galaxy S20: Lohnt sich das Upgrade?
David Wagner
Wie schlägt sich das Galaxy S21 im Vergleich mit dem Vorgänger?
Nachdem Samsung das Galaxy S21 vorgestellt hat, stellt sich die Frage: Lohnt sich das Upgrade vom Galaxy S20? Wir vergleichen die beiden Smartphones.