Sundance Film Festival zeigt Film aus iPhone 5s-Videos

Supergeil !9
Das iPhone 5s hat einen Film gedreht, der Freitag auf dem Sundance-Festival Premiere feierte
Das iPhone 5s hat einen Film gedreht, der Freitag auf dem Sundance-Festival Premiere feierte(© 2014 CURVED)

iPhone goes Sundance: Am Freitag sorgte "Tangerine", der neue Streifen des auf diversen Festivals preisgekrönten Filmemachers Sean Baker, bei seiner Sundance-Premiere für Staunen: Bei den Dreharbeiten kamen einzig das iPhone 5s als Kamera zum Einsatz.

Nach der Erstaufführung von "Tangerine" auf dem Sundance Film Festival 2015 präsentierte der Regisseur dem Publikum eine der Kameras, die er vom Set habe mitgehen lassen, wie er laut Slashfilm scherzend anmerkte – und hielt dabei ein iPhone 5s hoch. Der gesamte Spielfilm wurde mit ingesamt drei Exemplaren von Apples 2013er Top-Smartphone gedreht. Ein bisschen nachgeholfen hat Baker für den kinoreifen Look aber: mit einem 2013 via Kickstarter-Finanzierung realisierten Objektiv-Aufsatz von Moondog Labs und der App Filmic Pro. Aber hey, das iPhone 5s durfte schließlich auch schon einen Werbespot für Edel-Autobauer Bentley drehen.

Undercover-Dreharbeiten dank iPhone 5s

"Tangerine", ein Film über die Geschichte zweier Transgender-Prostituierten in Los Angeles, ist keine Produktion mit großem Budget. Da liegt natürlich der Schluss nahe, dass das iPhone 5s nicht zuletzt aus Kostengründen als Kamera gewählt wurde – zumal auch das Zusatzobjektiv mit einem Preis von 160 Dollar und die für 7,99 Euro erhältliche Filmic Pro-App kein kostspieliges Equipment darstellen.

Davon abgesehen haben Smartphones anstelle herkömmlicher Kameras noch einen ganz praktischen Vorteil: Mit dem unauffälligen iPhone 5s konnte Baker auch ohne entsprechende Genehmigungen an öffentlichen Plätzen wie der U-Bahn drehen. Das kann allerdings auch zu Schwierigkeiten führen, etwa wenn eine in einem Linienbus gedrehte Streit-Szene realistisch genug gespielt wird, dass der Fahrer die Polizei ruft – so geschehen bei den Dreharbeiten zu "Tangerine".


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S8: Samsung sichert sich Marken­na­men für die USA
Dieses Foto soll angeblich das Galaxy S8 zeigen
Samsung macht ernst: Das südkoreanische Unternehmen soll einen Antrag eingereicht haben, um sich in den USA die Markenrechte am Galaxy S8 zu sichern.
HTC 10 und HTC One M9: Nougat-Update kommt in den nächs­ten 14 Tagen
Michael Keller
Der vorerst gestoppte Rollout von Android Nougat für das HTC 10 soll bald fortgeführt werden
Nach dem Rollout ist vor dem Rollout: Das HTC 10 soll das Update auf Android Nougat in Europa in den nächsten zwei Wochen erhalten – nun wirklich.
Nintendo Switch: Käufer müssen zum Launch auf Netflix und Co. verzich­ten
Christoph Groth
Videostreaming ist auf der Nintendo Switch vorerst nicht möglich
Netflix muss warten: Ein Nintendo-Mitarbeiter hat bestätigt, dass die Nintendo Switch zum Marktstart kein Videostreaming erlaubt.